Archiv
17. September 2012

Dünner, schneller, leichter

Das iPhone 5 bekommt ein grösseres Display, ist etwas dünner geworden und läuft mit dem neuen Betriebssysten iOS 6.

Das neue iPhone 5
Das neue iPhone 5 (Bild zVg)

Lange wurde in der Gerüchteküche orakelt, letzte Woche hat Apple nun endlich das iPhone 5 vorgestellt. In der Schweiz wird es ab dem 28. September erhältlich sein. Das neue Apple-Smartphone steckt jetzt in einem Aluminiumgehäuse, ist 7,6 Millimeter dünn und wiegt noch ganze 112 Gramm. Der Bildschirm ist mit 4 Zoll etwas grösser als beim Vorgängermodell, und der neue A6-Prozessor soll das iPhone deutlich schneller machen, versichert Apple. Schneller wird auch die Datenverbindung, zumindest theoretisch, denn das Smartphone unterstützt den neuen Mobilfunkstandard LTE, der in der Schweiz jedoch erst in der Testphase steckt und also noch nicht verfügbar ist. Versprochen wird von Apple, dass der neue Prozessor auch sehr energieeffizient ist, was die Akkulaufzeit verlängern soll.

Was seit längerem befürchtet wurde, hat sich ebenfalls bestätigt: Das neue iPhone erhält einen neuen Connector – einen neuen Stecker-­Anschluss, um es aufzuladen oder ans Zubehör anzuschliessen. Wer zu Hause einen Docking-Lautsprecher oder anderes Zubehör für sein iPhone, seinen iPod oder das iPad hat, benötigt für das iPhone 5 einen Adapter. Er muss separat dazugekauft werden.

Mit dem neuen iPhone kommt das neue Betriebssystem iOS 6. Es beinhaltet laut Apple über 200 neue Funktionen, etwa die Karten-App (die nicht mehr von Google stammt, sondern von Apple selbst), eine direkte Facebook-Verbindung und erweiterte Fähigkeiten der Sprachassistentin Siri.

Das ist neu am iPhone 5

Der alte Connector mit 30 Pins, den Apple seit 2003 für seine Geräte verwendet, wird durch den neuen Anschluss namens Lightning ersetzt. Dieser ist deutlich kleiner und weist nur noch neun Pins auf. Wie erwähnt, passen damit die alten Zubehörgeräte nicht mehr direkt an das iPhone 5, sondern benötigen einen Adapter. Dafür wird die Verbindung deutlich schneller als bisher.

Die 8-Megapixel-Kamera macht neu auch Panoramabilder mit bis zu 28 Megapixeln und hat einen verbesserten Stabilisator für Filmaufnahmen. Die neuen iPhone-Ohrhörer heissen EarPods, sind wie ihre Vorgänger ganz in Weiss, sollen aber einen natürlichen Tragekomfort bieten.

Der 4-Zoll-Bildschirm hat ein Seitenverhältnis von 16:9. Dies hat zur Folge, dass Apps in ihrer Darstellung angepasst werden müssen. Ansonsten wird oben und unten ein schwarzer Rand sichtbar. Die Vergrösserung des Bildschirms bietet zudem Platz für eine zusätzliche Reihe Apps auf dem Home-Screen.
Das iPhone 5 gibt es mit 16, 32 oder 64 GB Speicher.

Autor: Felix Raymann