Archiv
15. Juni 2016

Invasion der Füdliblutt-Schnecken

Wie hätte es anders sein können nach all dem Regen: Nacktschnecken, wohin das Auge fällt. Gift ist für mich keine Option. Aber vielleicht habt ja Ihr den ultimativen Tipp?

Ich denke, hier erübrigt sich jeder Kommentar! (Bild: iStock)
Ich denke, hier erübrigt sich jeder Kommentar! (Bild: iStock)
Lesezeit 1 Minute

Schnecken per se sind ja nicht nur einfach Schädlinge: Einige Arten verputzen in erster Linie Aas und abgestorbene Pflanzenteile und beteiligen sich so am ewigen (Garten-)Kreislauf. Und die grosse Weinbergschnecke tut sich sogar am liebsten am Eigelege ihrer nackten Verwandtschaft gütlich, weshalb ich ihr noch so gern ein Plätzchen in meinem Garten einräume.
Mein Problem (und wahrscheinlich auch Eures) ist die verd... Spanische Wegschnecke. Also jene, die Ihr oben auf dem Foto auf dem Salat rumturnen seht. Turnen allein ginge ja noch, sie turnt aber nicht nur, sie raspelt auch. Und zwar am liebsten Zartes, Frisches, Knackiges. Also das, was auch ich am liebsten auf meinem Teller habe.
Drum: Her mit Euren guten Tipps gegen meine Mitesser. Ausser für Gift bin ich für alles zu haben, was funktionieren könnte. Wobei, liebe @Marisa, Laufenten sind leider (immer noch) keine Option: Meinem Herzensmann reichen unsere drei Hüehntschis. Ich bleibe aber dran!