Archiv
09. März 2015

In Rekord-Transportmitteln bergwärts

Mit diesen zehn Schweizer Zahnrad-, Seil- und anderen Bahnen gelangen Sie nicht nur ohne Anstrengung ans Ziel, Sie brechen auch alle Rekorde. Die Top Ten des Migros-Magazins – und welches ist Ihr Bergbahn-Favorit? Dazu die Reportage vom Pilatus mit der neuen «Dragon Ride»-Seilbahn («Der Drache auf Luzerns Dach»).

Steilste Zahnradbahn der Welt
Die steilste Zahnradbahn der Welt führt auf den Pilatus. (Bild iStockPhoto)

Ist Ausflüglern in der Schweiz stets bewusst, wenn sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln gerade eine rekordträchtige Strecke zurücklegen, eine einmalig hohe Station erreichen oder Ähnliches? Hier finden Sie zehn einmalige Wege auf einen Gipfel oder gleich darunter.

Steilste Zahnradbahn der Welt
Die steilste mit Zahnrad funktionierende Bergbahn am PILATUS feiert am 4. Juni 2014 ihr 125-Jahre-Jubiläum. Ingenieur Locher Freuler und sein Team machten die Eröffnung der dampfbetriebenen Attraktion 1889 möglich. Neben der Ballnacht (17. 5.) sowie diversen Jubiläumsaktivitäten begeht man das Jubiläum am besten schlicht mit einer Fahrt von Alpnachstad auf den Innerschweizer Hausberg. Nach dem Panorama und Imbiss kann für die Rückkehr ja die schnellere Seilbahn hinunter nach Kriens gewählt werden.
www.pilatus.ch/de/bergbahnen

Höchst gelegene Bahnstation Europas
Es ermöglicht den unvergleichlichen Ausblick auf den oberen Aletschgletscher und auf herausragende Gipfel des Berner Oberlands und (etwas entfernter) des Wallis. Dazu führt die Bahnfahrt aufs JUNGFRAUJOCH oder gut 3400 m ü. M. von Wengen oder Grindelwald über die Kleine Scheidegg und den Tunnel in der Eiger Nordwand durch historisch bedeutendste Anlagen des eidgenössischen Alpinismus.
Infos auf Jungfrau.ch

Höchst gelegene Seilbahnstation Europas
Auch die Seilbahn mit der höchsten Bergstation des Kontinents liegt in der Schweiz: Das KLEINE MATTERHORN braucht zumindest den Ferienreisenden mit Zermatter Erfahrung nicht mehr vorgestellt zu werden. Zumal in letzter Zeit im Touristenort Zermatt und dem ganzen Kanton Wallis rege über Ausbaupläne diskutiert wurde, die nun mit dem markanten Vorzeigebau auf 3900 m ü. M mindestens vorerst auf Eis gelegt oder gar gestorben sind. Das (grosse) Matterhorn ist hier wirklich zum Greifen nah, die Aussicht über Cervinia (I) hinaus und zurück ins Mattertal gehen beinahe vergessen.
Infos auf der Zermatt-Website

Längster frei stehender Personenlift Europas
Die alte Bürgenstockbahn wird erst mit der neuen Hotelanlage gleichen Namens wieder eröffnet. Der Rekordweg auf die erste markante Erhebung des Vierwaldstättersees fast gegenüber von Luzern stellt jedoch der senkrechte HAMMETSCHWAND-LIFT dar. Der ist sage und schreibe bereits 105 Jahre alt, schafft mit heutigem Liftmaterial in einer Sekunde durchschnittlich dreieinhalb Meter Höhe und überrascht schliesslich auf 1130 m ü.M. mit einem schwindelerregenden Panorama.
Infos auf der Bürgenstock-Site

Steilste Standsteilbahn der Welt
Für Nichtberner oder -oberwalliser handelt es sich bei der GELMERBAHN um eine Art Geheimtipp – für Ausflügler mit ausgesprochen viel Höhenangst (oder bei schlechter Witterung) sollte es besser auch dabei bleiben. Für die Saison 2015 dürfte die neue Schwyz-Stoos-Bahn diesen Rekord allerdings brechen. Selbst dann bleibt die Fahrt von der Handeck (unmittelbar an der Grimselpassstrasse, erreichbar mit Postauto und PW) mit maximal 106 Steigungsprozenten zu den Gelmerseen aber ein einmaliges Erlebnis.
Infos auf der Grimselwelt-Website

Steilste Postautostrecke in Europa
In bestem Amtsdeutsch trägt die Route von Reichenbach bei Spiez BE auf die GRIESALP im Kiental den Titel der «steilsten Bergpoststrecke». Mit dem Postauto erreicht man den Geheimtipp unweit des Thunersees in rund 40 Minuten, mit dem Auto gehts schneller, sofern kein Bus entgegenkommt. Auf der Alp präsentiert sich als weiterer Trumpf ein Alpwirtschafts- und Naturlehrpfad.
Infos auf der Griesalp-Site

Erstes Seilbahncabrio der Welt
Spektakulär war die Fahrt schon in der (122 Jahre!) alten Seilbahn auf das STANSERHORN. Das neue CabriO ermöglicht es als schweizweit einmaliges Erlebnis, nebst dem Aufenthalt in der Kabine alternativ auf einer Art Veranda auf dem Gondeldach zu Berg oder wieder zu Tal zu sausen. Die Aussicht hinab vom auf knapp 1900 m ü.M. gelegenen Gipfel mit vielen Gleitschirmfliegern geht darob jedoch auch nach der Ankunft nicht vergessen.
www.stanserhorn.ch

Längste Ein-Seil-Umlaufbahn der Welt
Wieder zurück ins Jungfraugebiet, an den Fuss von Eiger, Mönch und … Jungfrau. Von Grindelwald Grund hinauf zur Bergstation MÄNNLICHEN (2225 m ü.M.) fährt eine mit genau sechs Kilometern weltweit einmalig lange Ein-Seil-Umlaufbahn. Derzeit noch mit Vierergondeln, ab 2016 mit Achtergondeln. Eine Alternative zur konventionellen Grosskabinenbahn von Wengener Seite.
www.maennlichen.ch

Kürzestes und höchst gelegenes Tram Europas
Und dann wäre da beinahe zum Schluss nochmals ein Zermatter ÖV-Trumpf: Wer von der Haltestelle Riffelalp, eine Station der Cornergratbahn, zum idyllisch gelegenen Hotel Riffelalp nicht spazieren mag respektive mit Gepäck anreist, kann das auf über 2200 m ü.M. führende, höchste Tram des alten Kontinents benützen. Ein paar abwechslungsreiche Minuten im RIFFELALPTRAM sind so garantiert. In wenigen Hotels kommt man garantiert so entspannt an.
Infos auf der Riffelalp-Site

Europas grösste Höhendifferenz per Bahn ohne Zahnrad
Als Herzstück des Unesco-Welterbes «Rhätische Bahn in der Landschaft Albula / Bernina» führt die ALBULABAHN auf dem schon über 110 Jahre alten Trassee von Thusis hinauf ins Oberengadin, genauer über Samedan nach St. Moritz oder weiter über die Berninastrecke Richtung Tirano (I). Als Ingenieursleistung herausragend ist der Abschnitt von Filisur über Bergün bis Preda (Beginn des Bahntunnels), der dank maximal möglicher Steigung – vor allem dank mehrerer Kehrtunnels – den Europarekord für die «höchste Adhäsionsbahn» hält.
www.rhb.ch/albula

WAS FEHLT?
Kennen Sie noch einen rekordverdächtigen Weg zu Schweizer Gipfeln, Aussichtspunkten usw.?
Dann verraten Sie uns dieses (allen zugängliche) Transportmittel in einem Kommentar, oder erstellen Sie nach der Registration (oder dem Login oben links) unter ARTIKEL EINREICHEN gleich einen Ausflugstipp.
Vielen Dank!

Autor: Reto Meisser