Archiv
11. März 2013

Immer am Puls

Die Beurer PM 70 hat eine Fitnesstestfunktion und leuchtet dezent, wenn man zu schnell oder zu langsam rennt.

Beurer PM 70
Die Beurer PM 70 hat eine Fitnesstestfunktion. (Bild: zVg.)

Um sicherzustellen, dass man optimal trainiert, warnen Pulsuhren beim Sport jeweils mit einem lauten Piepton, wenn ihr Träger zu schnell oder zu langsam rennt – also wenn die Herzfrequenz zu hoch oder zu tief ist. Die Beurer PM 70 ist da etwas dezenter: Sie leuchtet, um diese Mitteilung zu machen, lediglich rot oder grün auf. Die Uhr misst zudem den ungefähren Kalorienverbrauch und hat eine Fitnesstestfunktion.

Preis bei Digitec: 108 Franken.

Detail-Informationen

Es sind verschiedene Trainingszonen wählbar, die mittels eines Fitnesstests ermittelt werden können. Neben der aktuellen Herzfrequenz misst die Uhr auch die durchschnittlichen und die maximalen Werte. Die PM 70 ist bis 30 Meter wasserdicht und kann für die Datenübertragung per USB-Kabel mit dem PC verbunden werden. Der für die Herzfrequenzmessung erforderliche Brustgurt wird mitgeliefert, ebenso das Kabel und die Software.

Die Pulsuhr bei Digitec

Autor: Felix Raymann