Archiv
08. Oktober 2012

Ihre Gabe ist Begeisterung

Die im Migros-Magazin porträtierten Béatrice Tschanz Kramel, Ralph Krueger, Bertrand Piccard, Gabriela Manser oder Franz Steinegger sind ein paar aktuelle Beispiele begabter Motivatoren. Die folgenden 14 in der Online-Galerie kurz vorgestellten Schweizer wissen oder wussten in den letzten 100 Jahren ebenfalls durch das eigene Vorbild, Charisma oder Rhetorik zu begeistern:

Beat Richner
Beat Richner (alle Bilder Keystone)

Beat Richner (65)
Der Kinderarzt rettet dank dem Aufbau der Kinderspitäler in Kambodscha jährlich 90'000 Menschen das Leben. Zwischendurch motiviert er bei Besuchen in seinem Heimatland mit Engagements in der Öffentlichkeit zahlreiche Firmen und Privatpersonen, seine Projekte finanziell und durch Statements zu unterstützen.

Ottmar Hitzfeld
Ottmar Hitzfeld

Ottmar Hitzfeld (63)
Obschon der süddeutsche Trainer der Nationalmannschaft mit der Qualifikation für die Euro 2012 scheiterte, weiss er, wie man Fussballer zu Höchstleistungen antreibt. Er führte Aarau zum Cupsieg sowie GC, Dortmund und Bayern München zu Meistertiteln. Mit Dortmund und Bayern gewann er zudem die Champions League.

Otto Ineichen
Otto Ineichen

Otto Ineichen (1941-2012)
Die Begeisterung des in diesem Jahr viel zu früh verstorbenen Unternehmers («Ottos Warenposten») und FDP-Nationalrats wirkte ansteckend. Er war Gründer der Organisation Speranza, die Firmen eigens dazu animiert, Ausbildungsplätze für junge Menschen anzubieten.

Hans-Ulrich Müller
Hans-Ulrich Müller

Hans-Ulrich Müller (61)
Der Retter der bereits abgeschriebenen Kartonfabrik Deisswil und damit von über 250 Arbeitsplätzen zeigt sich als Banker mit Herz, der motiviert und mobilisiert. «Ein Ziel vor Augen spornt an», sagte er Ende Februar 2012 im Migros-Magazin. Hier finden Sie sein Porträt in der Ausgabe 9 (2012) des Migros-Magazins.

Roger Schawinski
Roger Schawinski

Roger Schawinski (67)
Der Medienpionier, Journalist und Unternehmer gründete die Sendung «Kassensturz» und mit Radio 24 das erste Schweizer Privatradio, das wegen gesetzlicher Schranken vom Pizzo Groppera (IT) am Splügenpass in die Schweiz sendete. 2008 lancierte er Radio 1. Die Mitarbeitenden sehen in ihm einen grossen Motivator.

Ernst Sieber
Ernst Sieber

Ernst Sieber (85)
Mit seinen unkonventionellen TV-Auftritten brachte der reformierte Pfarrer den Zuschauern Gott näher. Wenn der Zürcher Vertreter eines sozial überaus aktiven Glaubens etwas anpackt, folgen ihm seine Schäfchen. Besonders setzt er sich für Obdachlose, Drogensüchtige und Aidskranke ein.

Henri Guisan
Henri Guisan

Henri Guisan (1874-1960)
Der Waadtländer General einte die Schweiz in den schwierigen Jahren des Zweiten Weltkriegs und verstand es immer wieder, den Wehrwillen der Schweizer Soldaten und der Bevölkerung zu stärken. Auch dank ihm verhielten sich Militär und weite Teile der Bevölkerung im Zweiten Weltkrieg (anders als im Ersten) meist geeint und solidarisch.

Gilberte de Courgenay
Gilberte de Courgenay

Gilberte de Courgenay (1896-1957)
Die Kellnerin aus Courgenay JU, die eigentlich Gilberte Montavon hiess, wurde nach Franz Schnyders gleichnamigen Film 1941 zur patriotischen Kultfigur. Fast alle Schweizerinnen und Schweizer mittleren und fortgeschritteneren Alters kennen das im Film vorgetragene Lied der Gilberte, dies- und jenseits des Röstigrabens.

Nicolas Hayek
Nicolas Hayek


Nicolas Hayek (1928-2010)
Der Vollblut-Unternehmer und Gründer der Swatch-Gruppe, der bis 1949 im Libanon aufwuchs, brachte mit seinen Ideen die Schweizer Uhrenindustrie wieder auf Kurs. Er ging seinen Weg konsequent und war als charismatischer Chef ein grosser Motivator.

Gottlieb Duttweiler
Gottlieb Duttweiler


Gottlieb Duttweiler (1888-1962)
Der Migros-Gründer lebte soziales Engagement vor und bewegte mit seinen unorthodoxen Ideen das ganze Land. Ohne «Dutti» wäre die Schweiz eine andere. Er liess die Mitarbeiter am Unternehmen teilhaben und war immer ein volksnaher Patron.

Maria Walliser
Maria Walliser


Maria Walliser (49)
Die erfolgreiche (Ex-)Skirennfahrerin macht auch abseits der Piste eine gute Figur. Als Mutter einer behinderten Tochter engagiert sie sich öffentlich für deren Sache – und als Patin und Präsidentin der Stiftung «Folsäure Offensive Schweiz» rüttelt sie die Öffentlichkeit auf.

Christoph Blocher
Christoph Blocher


Christoph Blocher (72)
Kein Schweizer Politiker hat die Schweiz der letzten Jahrzehnte so sehr geprägt wie der SVP-alt-Bundesrat. Selbst seine politischen Gegner loben ihn für seine rhetorischen und motivierenden Fähigkeiten. Für ihn soll sich Führung am Auftrag orientieren. Das motiviere.

Jean-Claude Biver
Jean-Claude Biver


Jean-Claude Biver (63)
Der Luxemburger und Neo-Schweizer belebt mit seiner Kreativität, seinem Optimismus und seiner Lebensfreude die hiesige Uhrenindustrie. Zuerst war Biver bei Blancpain tätig, heute ist er VR-Präsident von Hublot, die zu den wertvollsten Uhrenmarken der Welt gehört.

Adolf Ogi
Adolf Ogi


Adolf Ogi (70)
Der Slogan «Ogis Leute siegen heute» ist auch noch 40 Jahre nach den Olympischen Winterspielen in Sapporo (Japan) geläufig. Der Ausruf des Bundesrats (und späteren UNO-Botschafters) «Freude herrscht!» begeisterte eine ganze Nation. Adolf Ogi versteht es mit einer ungekünstelten Sprache, die Menschen in seinen Bann zu ziehen.


Alle Bilder Keystone

Autor: Reto Wild