Archiv
19. Oktober 2015

«Ich mag Mode, die nicht Mainstream ist»

Michelle Muff ist das neue Schweizer Elite-Model. Die 16-jährige Gymnasiastin mag High Heels, Joggen und ihre Grosseltern. Im November nimmt sie am Elite-Weltfinale in Mailand teil.

Name: Michelle Muff (16)

Sternzeichen: Waage

Lebenslauf: Aufgewachsen bin ich in Cham ZG, vor vier Jahren sind wir nach Lachen SZ gezogen. In Pfäffikon SZ besuche ich die zweite Klasse des Kurzzeitgymnasiums mit Sprachprofil, bilingualer Matura und Schwerpunkt bildnerisches Gestalten. Mein Umfeld sagte oft: «Du könntest doch modeln!» Zu Weihnachten wünschte ich mir ein Shooting; der Fotograf, der auch schon für «Elite Model» arbeitete, meinte, ich hätte Potenzial. Also meldete ich mich für den «Elite Model Look»-Contest 2015 an. Mein Sieg war wie ein schöner Traum.

Mein Ziel: glücklich sein, mich nicht verstellen. Und ich würde gerne für die Fashion Week in New York oder Paris laufen.

Mein Lieblingsort

Ich sitze gern auf dem Fensterbrett in meinem Zimmer. Das ist mega entspannend mit dem Garten nebenan.

Meine Vorbilder

Meine Grosseltern Luzia und Bruno Bucher sind für mich da. Wenn ich bei ihnen in Luzern bin, ist das wie Ferien. Der Apfelkuchen von meiner Grossmutter ist der Hammer.

Meine Kamera

Ich habe schon immer gerne fotografiert. Weil bildnerisches Gestalten mein Schwerpunkt ist, hat mir die Schule eine Kamera geliehen. Wenn das Licht schön ist oder die Brötchen beim Backen interessante Strukturen zeigen, hole ich die Kamera.

Meine Schuhe

Schon früher trug ich gerne High Heels. Das Laufen damit habe ich zu Hause geübt. Schuhe sind meine Sucht: Ich habe etwa 20 Paar.

Meine Mode

Ich finde dann etwas cool, wenn es nicht Mainstream ist. Am Modeln gefällt mir, dass man mit einem Kleidungsstück auch eine Rolle bekommt.

Mein Lieblingsprodukt

Der Geschmack von Mandeln und Schoggi ist einfach fein. Er erinnert mich an meine Kindheit: Die Schokomandeln gab es schon immer bei meinen Grosseltern.

Meine Ruheoase

Im Sommer gehe ich jeweils zwei-, dreimal pro Woche joggen. Primär renne ich, um den Kopf durchzulüften, nicht für den Körper.

Meine Ernährung

Fast täglich mache ich mir einen Smoothie, am liebsten mit Mango darin. Seit ich modle, esse ich weniger Chips und Süsses, dafür mehr Früchte. Die Haut dankt es mir.

Autor: Laila Schläfli

Fotograf: Jorma Müller