Archiv
08. Juni 2014

Holdereblütenernte bei Bohneblueschts

Gibt es feineres als den Duft von Holunderblüten? Ja, nämlich Holdereblütengelee!

Früher wurde Holunder bei den Häusern als Schutz gegen böse Zaubersprüche gepflanzt.
Früher wurde Holunder bei den Häusern als Schutz gegen böse Zaubersprüche gepflanzt.
Lesezeit 1 Minute

Wer bereits im letzten Jahr beim Blog mitgetan hat, weiss vielleicht noch, dass mein erster je von mir gesetzter Holunderstrauch innert einer Woche von Blattläusen plattgemacht wurde. Sein Nachfolger hingegen gedeiht allerbestens, entweder weil er zäher oder aber die Blattläuse weniger gefrässig.

So oder so konnte ich gestern Morgen erstmals 30 Holdereblüten ernten, die ich nun über Nacht in zwei Litern Apfelsaft schwimmen lassen habe. Den abgeseiten Saft habe ich jetzt mit zwei Kilo Gelierzucker und einem grossen Gutsch Zitronensaft aufgekocht. Und morgen Morgen, da gibt dann Zopf mit selbstgemachtem Holdereblütengelee. Freude herrscht!