Archiv
06. März 2017

Hockey-Mom

Monica Müller meistert den Alltag mit Kindern meist mit Humor. Oft ist sie auch unschlüssig, wie sie reagieren soll. In der aktuellen Folge von «1, 2 oder 3?» herrschen auf und neben dem Eis raue Sitten.

Hockey-Mom

An den Hobbys der Kinder wachsen auch wir. Das hoffe ich zumindest. Der Grosse (6) hat sich dem Eishockey verschrieben. Und so treten wir an zum Probetraining der U8.
Mit einer Ausrüstung, die alle Risiken vor Augen führt: Tiefschutz, Brustpanzer, Halsschutz, Knie- und Ellenbogenschoner, Helm mit Maskengitter.

Der Grosse – jetzt doppelt so breit wie sonst – stürmt aufs Eis und jagt eine Stunde dem Puck nach. Er schwitzt und strahlt. Ich habe in der Garderobe geschwitzt – jetzt friere ich. Von der Spielerbank verjagt mich ein autoritärer Coach mit den Worten: «Weg hier.» Nach Trainingsschluss ruft der Grosse begeistert: «Juhui, im Club darf ich dreimal die Woche trainieren!»

Und jetzt, was tun?


Hockey-Dad passt mit seinem HC-Lugano-Schal und der New-York-Rangers-Kappe viel besser an die Bande. Er kann auch den Tiefschutz richtig montieren. Und jederzeit aus dem Klassement der Profiteams die aktuellen Ränge zitieren. (Antwort 2)

Autor: Monica Müller

Illustrationen: Lisa Rock