Archiv
07. November 2016

Haare pflegen wie die Profis

Haare waschen? Klar, eine Routinesache – doch so geht es noch besser.

Shampoo

Shampoo
Shampoo

Hier gilt: Weniger ist mehr. Nehmen Sie eine nussgrosse Menge Shampoo. Beginnen Sie, Ihr Haar an den Seiten aufzuschäumen und arbeiten Sie sich nach oben. Die Haarspitzen müssen nicht ein­geseift werden. Sie werden beim Abspülen durch das herunterlaufende Shampoo ausreichend gereinigt.

Wassertemperatur

Wassertemperatur
Wassertemperatur

Die richtige Wassertemperatur ist wichtig. 37 Grad Celsius, so warm wie Ihr Körper, sollte das Wasser sein. Zu heisses Wasser strapaziert die Haare, zu kaltes löst die fettigen Rückstände zu wenig. Am Schluss mit kaltem Wasser nachspülen, das verschliesst die Schuppenschichten.

Ausspülen

Ausspülen
Ausspülen

Das ist das Wichtigste. Das Haar muss gründlich von allen Shampooresten befreit werden. Denn Rückstände im Haar können zu Allergien und Schuppen führen, und das Haar lässt sich unter Umständen weniger gut stylen.

Conditioner

Conditioner
Conditioner

Eine Spülung ist Pflicht. Sie verschliesst die aufgequollenen Schuppenschichten der Haare, macht sie kämmbarer und befeuchtet die Kopfhaut. Ausserdem laden sich die Haare beim Föhnen nicht elektrostatisch auf.

Trocknen

Trocknen
Trocknen

Nach der Haarwäsche sollten Sie Ihr Haar nicht t rocken rubbeln, sondern sanft mit einem Handtuch auswringen. Die schonendste Methode ist, ein Handtuch zu einem Turban zu wickeln. Lassen Sie diesen drei Minuten auf dem Kopf, dann wird die Feuchtigkeit automatisch vom Tuch aufgesogen.

Föhnen

Föhnen
Föhnen

Ob Sonne oder Lockenstab, jede Art von Hitze schadet dem Haar. Verwenden Sie Hitzeschutzprodukte. Haarfestiger mit UV-Filter bieten etwas Hitzeschutz. Wenn Sie Ihr Haar mit dem Föhn trocknen, dann halten Sie 30 Zentimeter Abstand.

Autor: Andrea Vogel

Illustrationen: Joanna Gniady/2agenten