Archiv
13. August 2012

Gleichgewicht und Sexyness

Wer immer noch behauptet, Yoga sei für Weicheier, wird spätestens jetzt eines Besseren belehrt: Die deutsche Fussball-Nationalmannschaft, Profi-Boxer Evander Holyfield und sogar «James Bond» Daniel Craig setzten auf die indische Lehre für Körper und Seele. Weshalb prominente Männer Yoga praktizieren und was sie davon halten.

Rapper Stress sagt über Yoga: «Superhart. In den ersten Monaten war es wie Zahnarzt. Aber es hilft.» (Bild: PD; Zitat: Sonntags Zeitung)

Was bedeutet Ihnen Yoga? Verraten Sie uns Ihre persönliche Motivation als Kommentar auf dieser Seite.

Seit seinem Bandscheibenvorfall kräftigt Rapper Stress (bürgerlicher Name: Andres Andrekson) seinen Körper mit speziellen Übungen. Die Frage welche, beantwortet er mit:

Yoga. Superhart. In den ersten Monaten war es wie Zahnarzt. Aber es hilft.

(Quelle: Sonntags Zeitung, 2. Oktober 2011)


Kann mit der Glitzerwelt nichts anfangen, sondern sucht lieber «die innere Ruhe und das Gleichgewicht» beim regelmässigen Yoga-Training: Laurent Roussey, aktuell Trainer bei FC Lausanne-Sport. (Bild: Reuters/Valentin Flauraud)
Kann mit der Glitzerwelt nichts anfangen, sondern sucht lieber «die innere Ruhe und das Gleichgewicht» beim regelmässigen Yoga-Training: Laurent Roussey, aktuell Trainer bei FC Lausanne-Sport. (Bild: Reuters/Valentin Flauraud)

Kann mit der Glitzerwelt nichts anfangen, sondern sucht lieber «die innere Ruhe und das Gleichgewicht» beim regelmässigen Yoga-Training: Laurent Roussey,aktuell Trainer bei FC Lausanne-Sport.

(Quelle: Sonntags Zeitung, 8. April 2012)


Auf die Frage, wie er sich in Form hält, antwortete Kuno Lauener, Sänger der Schweizer Kultband «Züri West», in einem Interview:

Ich mache ab und zu ein paar Yogaübungen.

(Quelle: Sonntags Zeitung, 18. März 2012)


Daniel Craig alias James Bond trainiert auf der Yoga-Matte, damit seine Muskeln schön geschmeidig bleiben. (Bild: Getty Images/Dan Kitwood)
Daniel Craig alias James Bond trainiert auf der Yoga-Matte, damit seine Muskeln schön geschmeidig bleiben. (Bild: Getty Images/Dan Kitwood)

Wer hätte das gedacht? Laut Daily Mirror trainiert selbst Daniel Craig alias James Bond auf der Yoga-Matte - damit seine Muskeln schön geschmeidig bleiben.

(Quelle: www.sueddeutsche.de, 26. Januar 2007)


Auch der britische Schauspieler Russell Brand setzte auf Yoga, während er sich mitten in der Scheidung von der amerikanischen Sängerin Kate Perry befand – angeblich um seine Sexyness aufzupolieren:

Einige nennen das Gott, andere Karma; ich nenne es sexuelles Charisma.

(Quelle: 20 Minuten, 14. Juli 2012)


Nimmt wöchentlich Yoga-Stunden: Bundesanwalt Michael Lauber. (Bild: Reuters/Michael Buholzer)
Nimmt wöchentlich Yoga-Stunden: Bundesanwalt Michael Lauber. (Bild: Reuters/Michael Buholzer)

Der für die Amtsperiode 2012–2015 gewählte Bundesanwalt Michael Lauber hat viel zu tun. Da sind seine wöchentlichen Yoga-Stunden bestimmt ein perfekter Ausgleich.

(Quelle: Sonntags Zeitung, 2. Oktober 2011)


Schweizer Reggae- und Raggasänger Dominik Jud alias Dodo beantwortet die Frage nach seinem meistbenutztem Spiel mit:

13 Jahre lang habe ich Eishockey gespielt. Nun ist Yoga und Sauna angesagt.

(Quelle: Blick am Abend, 5. Juni 2012)


Der erfolgreiche Schwergewichtsboxer Evander Holyfield betreibt seit Jahren Yoga. (Bild: PD)
Der erfolgreiche Schwergewichtsboxer Evander Holyfield betreibt seit Jahren Yoga. (Bild: PD)

Das Yoga nichts für Schwächlinge ist, beweist Evander Holyfield. Der erfolgreiche Schwergewichtsboxer hat die Übungen für Körper und Geist bereits seit Jahren ins Training aufgenommen. Yoga helfe ihm, sich bei Kämpfen und im Alltag zu fokussieren und konzentrieren.

(Quelle: suite101)


Und last but not least lässt sich auch die Deutsche Fussball-Nationalmannschaft seit 2006 von Yoga-Lehrer Patrick Broome unterstützen. Dieser sieht Yoga als ideale Ergänzung zum Fussball-Training:

Durch Yoga kann der Spieler einerseits lernen, handlungsorientiertes Denken auch im Misserfolg aufrecht zu erhalten, und er bekommt anderseits ein perfektes Ventil in die Hand, die im Körper gestaute Anspannung nach dem Spiel wieder abzulassen.

(Quelle: www.netzathleten.de, 13. Juni 2010)

Autor: Nicole Demarmels