Archiv
19. August 2013

Gepflegter Start in den Tag

Rund 20'000 Mal rasiert sich ein Mann im Leben. Für dieses Ritual lohnt es sich, in ein gutes Werkzeug wie den Rasierer von Gillette zu investieren. Die Klinge macht den Unterschied.

ADVERTORIAL - Ob ein Mann mit Dreitagebart ausgesprochen attraktiv oder eher ungepflegt wirkt, hängt von der Gesichtsform, dem individuellem Haarwuchs, der Haarfarbe und dem Hautbild ab. Es ist eine Gratwanderung, in welche Richtung sein Erscheinungsbild kippt. Am gepflegtesten wirkt ein glatt rasiertes Gesicht mit einem ebenmässigen Hautbild.

Vor allem Rötungen, eingewachsene Haare, Pusteln und kleinere Verletzungen machen vielen Männern beim Rasieren zu schaffen. Diese unerwünschten Nebeneffekte müssen nicht sein, wenn man ein paar Tipps beherzigt. Das A und O einer perfekten Nassrasur ist das Werkzeug.

Der springende Punkt bei der ganzen Sache ist nebst dem ergonomischen Griff, die Leistung der Klinge und der Aufbau des Klingenkopfes. Der Gillette Fusion ProGlide Power erleichtert die Rasur durch eine ausgeklügelte Technologie. Der Rasierer verfügt über fünf hauchdünne Klingen, die von einem Stabilisator in einem optimalen Abstand gehalten werden. Für eine gründliche Rasur sorgen im Wesentlichen ein Mikro-Kamm, der die Haare aufrichtet und ein Lamellen-System, das die Haut strafft. Zudem lässt ein breiter Lubrastrip mit Ölen den Rasierer so schonend über die Haut gleiten, dass die Klingen ein Ziehen und Reissen vermeiden.

Gillette Fusion ProGilde Power gibt es in einer manuellen Variante oder in einer batteriebetriebenen Version, die Haut beruhigende Mikroimpulse aussendet. Beide haben für ihre Gründlichkeit und Langlebigkeit in einem von der Stiftung Warentest durchgeführten Test 2010 mit Höchstnoten abgeschnitten. Wer die Haut richtig vor und nachbearbeitet kann beim Rasieren nichts mehr falsch machen. Test haben gezeigt, dass eine tägliche Rasur eingewachsene Haare reduzieren kann.

Klingen, dünner und feiner als ein Skalpell

Die Klingen beim Fusion ProGlide halten besonders lange. Dafür erhielten sie von der Stiftung Warentest 12/ 2010 die Bestnote «sehr gut». Auch sonst schwang der Rasierer obenaus.

Zwei Gillette Rasierer
Die Klingen beim Fusion ProGlide halten besonders lange. Dafür erhielten sie von der Stiftung Warentest 12/ 2010 die Bestnote «sehr gut». Auch sonst schwang der Rasierer obenaus.

Autor: Dora Horvath