Archiv
07. November 2016

Gibt es echte Feen und wie werden Feen geboren?

Gabriela Bonin beantwortet Kinderfragen zu aktuellen Themen. Diese Woche will Anouk (5) aus Gunzwil LU wissen, ob es echte Feen gibt und und wie sie geboren werden.

Gibt es echte Feen?

Mit unseren Augen sehen wir sie nicht. Darum sagen viele Leute, es gebe keine Feen. Ich glaube aber, dass wir nicht nur Augen im Kopf, sondern auch «Augen im Herzen» haben. Damit kann man Feen sehen. In unseren Herzen sind sie «echt».

Kopfmenschen finden das lächerlich. Für sie gilt nur, was ihr Kopf bemerkt und erlaubt hat. Das ist okay, aber ich finde das Leben schöner, wenn man auch Herzensbilder reinlässt. Das tun viele Künstler, Dichterinnen oder Geschichtenerzähler – und vor allem Kinder.

Es ist zauberhaft, was diese kleinen und grossen Leute sehen: Sie erzählen von zarten Blumen- und Waldfeen. Sie malen leuchtende Feuer- und Lichtfeen. So erfahren wir, dass die meisten Feen heiter und strahlend schön sind.

Gute Feen sind wie die Liebe: Sie machen unser Leben leichter und magischer. Sie helfen den Menschen gern. Und weil sie Naturgeister sind, lieben und schützen sie die Natur.

Du willst wissen, wie sie zur Welt kommen? Das habe ich eine Spezialistin von der Universität gefragt. Sie erforscht Erzählungen und lässt dir sagen, dass man nichts Genaues über Feengeburten wisse. Sie glaubt, dass Feen von Feenmüttern oder -königinnen geboren werden.

Das ist ja gerade das Schöne an den Feen: dass man wenig über sie weiss, aber vieles rund um sie glauben und träumen darf.

WILLST DU ETWAS WISSEN?

Hast du auch eine Frage zu einem aktuellen Thema? Dann sende ein Mail an kinderfragen@migrosmedien.ch.
Für jede publizierte Frage gibt es einen 20-Franken-Gutschein.

Autor: Gabriela Bonin