Archiv
23. Februar 2015

Geschützt sonnenbaden

Sonne und Schnee – herrlich! Aber Achtung: Im Winter ist die Gefahr, sich einen Sonnenbrand zu holen, sehr hoch. So schützen Sie sich optimal. 

Richtig Sonnenbaden
Den Winter von seinen schönsten Seiten geniessen: Aber bitte nur mit dem richtigen Sonnenschutz (Bild: Getty Images).

E s ist ein radikaler Wert: Über 80 Prozent der sichtbaren Hautalterungsprozesse sind auf einen ungenügenden Schutz vor UV-Strahlung zurückzuführen. Es ist das Sonnenlicht, das uns rascher und im wahrsten Sinn des Wortes alt aussehen lässt. Im Winter ist die Gefahr, sich einen Sonnenbrand zu holen, wesentlich grösser. Die Hautärzte wissen, dass sie sogar noch grösser ist als während der Sommermonate. Die Haut braucht darum jetzt eine Extraportion Schutz. Und eine sorgfältige Pflege, mit der man am besten schon zwei Wochen vor den Skiferien beginnt. Mit diesen Tipps kommen Sie – und Ihre Haut – sicher durch die Winterzeit.

Speziell für den Winter: Sun Look active Sun Cream + Lipstick für Lippen, Gesicht und Körper mit Faktor 50 oder 30.
Speziell für den Winter: Sun Look active Sun Cream + Lipstick für Lippen, Gesicht und Körper mit Faktor 50 oder 30.

Sieben Gesundheitstipps

1. Bestimmen Sie einen fixen Tag pro Woche für eine Pflegemaske. Abends nach Abschminken und Reinigen der Haut dünn auftragen und über Nacht einwirken lassen. Visagistin Andrea Kipfer, die schon Models wie Karlie Kloss schminkte, bestätigt: «Eine Feuchtigkeitsmaske über Nacht einwirken zu lassen, macht die Haut praller.»

2. Sie haben es schon oft gehört? Wir wiederholen es aber gern nochmals: Nur regelmässiges Eincremen hält den Sonnenschutz aufrecht.

3. Die Gesichtshaut ist besonders sensibel. Ein solider Schutz beginnt schon bei der Tagespflege. Im Winter den Lichtschutzfaktor bei allen Produkten getrost erhöhen. Für Gesicht und Dekolleté gibt es Sonnenschutzprodukte mit Pluspunkten – von mattierenden Effekten bis zur Anti-Aging-Wirkung.

4. Kinder brauchen beim Sonnenschutz besondere Beachtung. Produkte für Kinder sind nicht nur sehr sicher, sie bereiten den Kleinen dank lustiger Packungen auch Spass.

5. Das Produkt sollte Ihrem Hauttyp entsprechen, aber vieles geht auch durch die Nase. Suchen und experimentieren Sie so lange, bis Sie Ihren persönlichen Favoriten gefunden haben.

6. Auch im Winter sollten Sie Ihre zarten Lippen nicht vergessen. Lippenschutzprodukte sind heute nicht mehr weiss. Sie sehen also nicht aus wie frisch vom James-Bond-Dreh in den 80er-Jahren. Die Sun-Look-active-Linie gibt es für die Skipiste in handlichen Grössen.

7. Die Hände brauchen ebenfalls viel Aufmerksamkeit. Verwöhnen Sie sie in der kalten Jahreszeit ein Mal pro Monat mit einer Maske speziell für Hände. Dazu gibts süsse Handschuhe, damit alles gut einzieht.

Autor: Martina Bortolani