Archiv
02. Oktober 2013

Das Fürstentum lockt Genuss- und Kulturinteressierte

Eine neue Zwei-Länder-Tour, die Triesenberger Wochen und die Ausstellung «Von Monet bis Picasso»: Liechtenstein hat einen üppig-herbstlichen Veranstaltungskalender.

Blick von Triesenberg-Silum
Der Blick von Triesenberg-Silum hinab ins Tal. (Bild Liechtenstein Marketing / zVg)

Neu gibt es in Liechtenstein eine Zwei-Länder-Tour von Malbun in den Nenzinger Himmel nach Österreich, die man wandernd erleben kann.

Auf dem Rundweg in Triesenberg hoch über dem Rhein lassen sich die uralten Sagen der Walser Bevölkerung hautnah erleben. Spielplätze und Grillstellen laden besonders Familien auf dem Themenweg zum Verweilen ein.
Und wer sich gerne kulinarisch verwöhnen lässt, dem sind die Spezialitäten aus der Walserküche während den traditionellen «Triesenberger Wochen» vom 18. Oktober bis 24. November 2013 in den Restaurants der Walsergemeinde empfohlen. Bisher wenig bekannt und bei den Liechtensteinern sehr beliebt sind die Wildgerichte, die zur Herbstzeit in den Alpenrestaurants und in vielen Lokalen im Talgebiet auf der Speisekarte stehen.

Besucher in einer Ausstellung des Kunstmuseums
Besucher in einer früheren Ausstellung des Lunstmuseums in Vaduz. (Bild Liechtenstein Marketing / zVg)

Ab dem 4. Oktober wartet für Kulturinteressierte im Kunstmuseum Liechtenstein die neue Ausstellung «Von Monet bis Picasso» aus der privaten Sammlung Batliner.
Diese Werke sind im Fürstentum bis zum 1. Dezember zu bestaunen.

Welches ist Ihr Geheimtipp für Liechtenstein? Wo halten Sie sich am liebsten auf? Verraten Sie's in einem Kommentar – Danke!

Autor: Reto Wild