Archiv
09. Mai 2016

Fürs Dankeschön bedanken?

Kolumnist Philipp Tingler beantwortet jede Woche eine Frage des modernen Benehmens. Diesmal: Muss man sich für ein Dankeschön bedanken?

Ein Danke auf das Danke

«Neulich erreichte mich die Zuschrift einer Leserin, die fragte, ob man sich nach getanem Einkauf beim Verlassen eines Ladens zusätzlich zur Verabschiedung nochmals zu bedanken hätte; zumal wenn die Verkäuferin einem ein weiteres Dankeschön hinterherruft.

Die Grundregel hier (und bei allen anderen Fällen, die ein Dankeschön involvieren) lautet: Sofern man sich einmal freundlich bedankt hat, ist das ausreichend.
Natürlich können Sie nochmals Danke sagen. Aber eine Höflichkeitspflicht besteht nicht. Genauso wenig wie eine Pflicht besteht, sich zum Beispiel für Dankeschönkarten zu bedanken, die man Ihnen nach einer Dinnerparty schickt.

Sonst entstünde ja ein Zirkel des Danksagens, und die Entstehung von unendlichen Verpflichtungsstrudeln kann nicht der Zweck von Umgangsformen sein.
Die sind nämlich dazu da, uns das Leben zu erleichtern.»

Autor: Philipp Tingler

Illustrationen: Andreas Klammt