Archiv
11. August 2014

Fünf coole Webtipps

Es braucht nicht immer teure Software: Alltagsaufgaben wie Bild- und Videobearbeitung lassen sich ganz bequem und kostenlos im Internet erledigen. Was sind Ihre Favoriten?

1. Bilder bearbeiten

Um ein Foto zuzuschneiden, Kontrastwerte anzupassen oder einen Bildeffekt hinzuzufügen, hilft www.ipiccy.com . Laden Sie via «Start Editing» und «Upload photo» ein Bild hoch. Alle Werkzeuge werden sofort angezeigt. Nach getaner Arbeit lässt sich das Bild herunterladen und abspeichern.

2. Audio konvertieren

Auf der Website www.media.io laden Sie per «Select Files to Upload» eine Audiodatei hoch, selektieren Ausgabeformat sowie -qualität und starten anschliessend die Umwandlung per «Convert». Nach einer kurzen Wartezeit downloaden Sie den Film im neuen Format.

3. Briefe schreiben

Simple Texterfassung klappt unter www.zenpen.io am besten. Wer höhere Ansprüche an Formatierung, Gliederung etc. hat, nutzt www.writeurl.com oder surft beim Gratis-Word von Google auf der Webseite http://docs.google.com vorbei, was allerdings eine kostenlose Registrierung erfordert.

4. Sicherheit prüfen

Wer unsicher ist, ob eine Datei auf der Festplatte oder eine bestimmte Webseite virenverseucht ist, kann dies auf der Website www.virustotal.com prüfen. Dazu die Datei per «Wählen Sie eine» hochladen oder unter «Adresse (URL)» die Internetadresse eingeben und «Scannen» anklicken. Über 50 unabhängige Virenscanner prüfen die Eingabe und spucken das Resultat innert Sekunden aus.

5. Dateien speichern

Grosse Dateien lassen sich nicht per E-Mail versenden. Diese Möglichkeit bietet www.wetransfer.com . Per Mausklick «Datei hinzufügen», E-Mail­Adresse des Empfängers eingeben und «Übertragung» klicken. Um zum Beispiel eigene Dateien vom Büro nach Hause zu transportieren, bietet sich der Onlinespeicher www.dropbox.com an. Per Mausklick lassen sich Dateien hochladen und an einem anderen Computer wieder downloaden.

Haben wir einen praktischen Webdienst vergessen? Veröffentlichen Sie Ihre Hitliste in den Kommentaren.

Autor: Reto Vogt