Archiv
07. Januar 2015

Frühling im Winter

Blühende Pfingstrosen und Kamelien im Dezember - die Fotos aus dem Garten von Michèle Keller («Winter oder Frühjahr?») haben diverse Migros-Magazin-Leser motiviert, ebenfalls Bilder ihrer «Früh-zu-früh-Blüher» (oder vielleicht auch einfach «Viel-zu-spät-Blüher»?) zu schicken. Doch seht selbst:

Unter dem Titel «Blumenfotos vor dem Schnee» hat mir beispielsweise Friederike Rickenbach aus Zürich u.a. Fotos von Allysum - Steinkraut - und einer Bergenie geschickt. Die Fotos enstanden offensichtlich am 23. Dezember- also kurz vor dem grossen Schnee.

Allysum
Ignoriert die Jahreszeit: Allysum.

Bergenie
Das soll wirklich Winter sein?!


C.J. Hartmann aus Uster schickte Fotos von seinem Ginkobaum, die vier Tage vor dem Wintereinbruch entstanden. Er schreibt: «Mein Ginkgobaum ist acht Jahre alt, selbst gezogen, vom Tessin im Töpfchen nach dem Tod meiner Frau nach Uster gebracht, und neu eingepflanzt. Er zeigte erst jetzt seine typische Gelbfärbung. Dieses Gewächs gilt als lebendes Fossil , da er der einzige noch lebende Vertreter seiner Familie ist, die im Erdmittelalter vor über 100 Mio. Jahren ihre Blütezeit hatte. Er gehört eigentlich zu den Nadelbäumen trotz Laubblättern.»

Ginkobaum
C.J. Hartmanns Ginko hat sich erst kurz vor Weihnachten durchgerungen, sein Laub doch noch abzuwerfen.

Im Hausgarten von Heinrich Eggenberger aus Obfelden entstand am 6. Dezember (Samichlaus!) dieses Bild. Die Blüte an dem Ariwa-Apfelbäumchen habe rund zehn Tage geblüht.

Abpfelbaumblüte
So schön, so zart, aber mit dem Wintereinbruch nun wohl Geschichte.

Autor: Bohne, Bluescht & Berger