Archiv
29. April 2015

Die freundlichsten Hotels der Schweiz

Schweiz Tourismus hat die freundlichsten Schweizer Hotels mit dem «Prix Bienvenu» ausgezeichnet: And the Winners are: Schlosshotel Chastè in Tarasp GR, das Ascovilla in Ascona TI, das Giacometti in Locarno TI, das Bellevue Palace in Bern sowie die Villa Honegg in Ennetbürgen NW. Kaum vertreten ist die Westschweiz.

Villa Honegg Ennetbürgen NW
In der Kategorie Luxushotels geht der «Prix Bienvenu» an die Villa Honegg in Ennetbürgen NW (Bild: zvg).

Am Schweizer Ferientag in Zermatt wurden bereits zum dritten Mal die freundlichsten Hotels der Schweiz gefeiert: Der «Prix Bienvenu», verkörpert in der Figur eines kleinen, schmunzelnden Concierge aus Bronze, steht für herausragende Schweizer Gastfreundlichkeit und gelebte Gastfreundschaft. Das Unternehmen TrustYou hat mehrere 100'000 Gästeantworten auf über 250 Bewertungs- und Buchungsplattformen, abgegeben zwischen Januar und Dezember 2014, semantisch ausgewertet. Die Finalisten, die drei bestbewerteten Hotels in fünf Kategorien, wurden danach von einem Jurymitglied besucht und benotet.

Hotel Chastè in Tarasp.
Das Schlosshotel Chastè in Tarasp GR erhält den Freundlichkeitspreis in der Kategorie Ferienhotel klein und fein bis 40 Zimmer (Bild: zvg).

In der Kategorie Ferienhotel klein und fein bis 40 Zimmer erhielt das Schlosshotel Chastè in Tarasp im Unterengadin den «Prix Bienvenu». Ebenfalls unter die ersten drei schafften es das Guesthouse Arosio TI und das Erlebnishotel Etoile in Saas-Fee VS. Ihre Gemeinsamkeit: Alle drei Häuser werden von Gastgeberfamilien geführt. Das Chastè ist bereits 1921 von einem Bauernbetrieb in ein Hotel umgewandelt worden.

Den «Prix Bienvenu» gewinnt das Hotel Ascovilla in Ascona TI
Den «Prix Bienvenu» gewinnt das Hotel Ascovilla in Ascona TI in der Kategorie Ferienhotels über 40 Zimmer (Bild: zvg).

Bei den Ferienhotels über 40 Zimmer räumte das Ascovilla in Ascona TI ab, vor dem Bella Lui in Crans-Montana VS und dem Adler in Adelboden BE.

Das Hotel Giacometti in Locarno TI – schon wieder das Tessin – gilt als freundlichstes Schweizer Stadthotel. Ebenfalls in die Top 3 schafften es das Helmhaus in Zürich sowie das Boutiquehotel La Rinascente, das sich genauso in Locarno TI befindet.

Hotel Bellevue Palace in Bern
Bei den Politikern beliebt und das freundlichste Luxus-Stadthotel der Schweiz: das traditionsreiche Bellevue Palace in Bern (Bild: zvg).

Bei den Luxus-Stadthotels, die sich überwiegend an Geschäftsreisende richten, erhält das Bellevue Palace in Bern den «Prix Bienvenu». Es ist auch deshalb bekannt, weil dort einige Schweizer Politiker sowie gekrönte und ungekrönte Staatsoberhäupter übernachten. Das Beau-Rivage in Genf und das Baur au Lac in Zürich erhielten von den Kunden ebenfalls Bestnoten, wobei auch die Preise entsprechend hoch sind.

In der Kategorie Luxushotels geht der «Prix Garantie» schliesslich an die Villa Honegg in Ennetbürgen NW. Jurymitglied und TV-Moderator Kurt Aeschbacher sagte bei der Laudatio: «Es ist toll, wenn man in einem Hotel auf Schweizerdeutsch angesprochen wird. Das Hotel wurde von Investoren auf Vordermann gebracht, die Geld nicht im Tourismus verdient haben, es aber dort mit beiden Händen ausgeben.» Das Carlton St. Moritz GR, 1913 gebaut, und der ehemalige Partisanenunterschlupf Castello del Sole in Ascona TI zählen auch zu den freundlichsten Schweizer Hotels.

Autor: Reto Wild