Archiv
17. April 2015

Feldrandkompost gefasst

In unserer Gemeinde wird verdankenswerterweise im Frühling jeweils gratis Feldrandkompost abgegeben. Und da man nie genug Komposterde haben kann, muss ich da jeweils hin.

Feldkompost, soweit das Auge reicht.
Feldkompost, soweit das Auge reicht.
Lesezeit 1 Minute

Sieben Malerkübel voll bestem Wurmkompost fuhren schliesslich in meinem Twingo vom Nachbarsweiler bis in den Bohnebluescht-Garten mit. Profitiert vom braunen Gold haben respektive werden heuer die Tomaten, die Erdöpfel, die zur Zeit noch auf dem Fensterbrett keimen, die Zucchetti und Kürbisse, die dann mal ins Hochbeet sollen, und der Rhabarber, der grad neu aus dem Boden guckt und drum gleich etwas Doping erhalten hat.