Archiv
27. April 2015

Facettenreich, genussvoll, Vinschgau!

Der Vinschgau im Westen Südtirols hält zu jeder Jahreszeit ganz besondere Erlebnisse für Urlauber bereit. Die Vielfalt dieser Kulturregion zwischen Tradition und Moderne lädt zu einer ausgedehnten Entdeckungsreise ein.

Ein ursprüngliches Tal mit einer bezaubernden Bergwelt, einer nahezu unberührten Naturlandschaft, urigen Dörfern, einzigartigen Kulturschätzen und einer kulinarischen Vielfalt zum Verlieben – das ist der Vinschgau, eine der facettenreichsten Ferienregionen in Südtirol.

Hier lässt es sich Sommer wie Winter wunderbar aushalten und auch der Frühling und Herbst versprühen ihren ganz eigenen Reiz. Wanderer, Mountainbiker, Kitesurfer und Kletterer finden ganz besonders schöne Flecken Erde und unzählige Routen und Wege, die umgeben sind von majestätischen Berggipfeln wie dem Ortler, dem Glurnser Köpfl oder der Weißkugel. Skifahrer und Snowboarder verbringen auf den Pisten der familiären Skigebiete unbeschwerte Stunden weitab vom Massentourismus und für Winter- und Schneeschuhwanderer gibt es im Vinschgau idyllische, einsame Wege für beschauliche Stunden im Schnee.

Doch vor allem in kulinarischer Hinsicht ist der Vinschgau ein absolutes Highlight. Hier erwarten Sie zahlreiche traditionelle und zugleich modern interpretierte Spezialitäten. Nach der zauberhaft schönen Obstblüte im Frühling, die das Tal in einen zarten Schleier aus Weiß- und Rosatönen hüllt, reifen im Sommer die verschiedensten Früchte heran.
Die weit über die Landesgrenzen hinaus bekannten Vinschger Äpfel, die Palabirnen, die Vinschger Marillen, die mild im Geschmack und doch so aussagekräftig sind, und die Marteller Erdbeeren sind die wohl beliebtesten Obstsorten aus dem Vinschgau. Daraus werden Gerichte wie der Palabirnenschmarren, Apfelstrudel, Marillenknödel, Erdbeermarmelade und einige Leckereien mehr zubereitet.

Selbst mediterran anmutende Gemüsesorten wie Artischocken und Spargel gedeihen im sonnigen Vinschgau und werden gefüllt zubereitet oder zu feinen Risotti verarbeitet, die von edlen Weinen aus dem Tal begleitet werden. Den krönenden Abschluss eines typischen Vinschger Menüs könnte etwa die Schneemilch bilden. Dieses traditionelle Dessert ist so simpel wie lecker und wird mit dem typischen Paarlbrot oder – in moderner Interpretation – Hefezopf, Sahne, Rosinen und Zimt zubereitet und schmeckt einfach himmlisch.

Wer sich also auf eine in jeder Hinsicht kulinarisch-kulturelle Reise in den Vinschgau einlässt, kommt mit vielen neuen Rezeptideen zurück, hat den Kirchturm gesehen, der aus dem glitzernden Reschensee ragt und ist um zahlreiche Genussmomente reicher.

Hier erhalten Sie weitere Informationen

Vinschger Äpfel
Vinschger Äpfel über dem Haupttal. (Bild zVg)