Archiv
25. August 2014

Facebook: Messenger-Zwang umgehen

Das soziale Netzwerk Facebook will seine Nutzer zur Installation einer Smartphone-App zwingen. Wer diese nicht nutzen will, kann den normalen Chat wie bisher weiternutzen. So umgehen Sie den Zwang.

Wer via Facebook chatten will, muss den Messenger nicht installieren
Wer via Facebook chatten will, muss den Messenger nicht installieren (Bild: iStock Photo).

«Reto, wir haben zum Messenger gewechselt», sagt Facebook zu mir wenn ich auf dem Smartphone eine Nachricht erhalte oder verschicken will. Ohne in den App-Store zu wechseln und den Facebook-Messenger zu installieren, funktioniert auf dem Smartphone die Messaging-Funktion von Facebook nicht mehr. Ärgerlich!

Es gibt zwei Wege, den Zwang zu umgehen:

a) Facebook via Browser nutzen

Die mobile Website ist vom Messenger-Zwang nicht betroffen. Surfen Sie auf dem Smartphone im Browser (z.B. Safari, Firefox, Chrome etc.) zu Facebook.com und loggen Sie sich mit den bestehenden Nutzerdaten ein. Wie am PC sehen Sie am oberen Rand das Nachrichten-Symbol und können weiterhin mit Ihren Freunden chatten, ohne den Messenger zu installieren.

b) Installieren und wieder löschen

Folgen Sie den Instruktionen der Facebook-App und installieren Sie den Messenger wie vorgeschlagen. Entfernen Sie die neue App anschliessend ungeöffnet vom Smartphone und starten Sie wie gewohnt die bisherige Facebook-App. Jetzt ist die alte Chat-Funktion wieder verfügbar. Theoretisch ist es möglich, dass dieser Trick nach einem Update der Facebook-App nicht mehr funktioniert.

Autor: Reto Vogt