Archiv
15. Juli 2014

Erste Schweizermeister im Jäten erkürt

Wanderpokal geht gleich zweifach nach Spins BE.

Und so muss man sich die Jät-Meisterschaft in etwa vorstellen.
Und so muss man sich die Jät-Meisterschaft in etwa vorstellen.
Lesezeit 1 Minute

Jäten ist ehrlich gesagt nicht wirklich meine Lieblingsdisziplin im Garten. Aber vielleicht hat mir bisher auch einfach ein genügend grosser Anreiz gefehlt. Hätte ich nämlich gewusst, dass am letzten Wochenende nicht nur der Fussball-Weltmeister, sondern auch der erste Schweizer Meister im Jäten erkoren wird, wäre vielleicht auch ich in die Gummistiefel gestiegen.
Wie auch immer: Rund 50 Jäter kämpften in Oberglatt ZH auf dem Hof Wiesengrund in den Kategorien «Einzel» und «Gruppen» um die «Goldene Hacke» von Bio Suisse. Im Einzelwettkampf sicherte sich Valentin Bonoiu aus Spins BE den Wanderpokal knapp vor der zweitplatzierten Jeanette Tischler aus Oberglatt ZH und dem drittrangierten Dumitru Badea aus Spins BE. Bei den Gruppen verwies das Team Brunner Eichhof aus Spins BE das Team Pedro aus Zürich und das Kinder-Team vom Hof Wiesengrund auf die Ränge zwei und drei.
@Wühlmaus, Du bist doch so eine leidenschaftliche Jäterin, wie wärs? Wir könnten doch nächstes Jahr als Team «Bohnebluescht» antreten! ;-)