Archiv
12. August 2014

Engelstrompeten geben Vollgas

Für eimal hängt nicht der Himmel voller Geigen,sondern der Baum voller Trompete

Die Engelstrompeten sind in meinen Augen eine der schönsten und wohlriechendsten Blüten.
Es gibt nichts schöneres als am Abend mit einem Glas Wein die wunderbar duftende Luft auf den Sitzplatz zu geniessen.
Wenn die Blüten sich im Wind noch bewegen sehen sie aus wie Glocken und man kann es fast läuten hören.
Vielleicht habe ich auch schon Halluzinationen.In einen Artikel über Engelstrompetn habe ich gelesen das der Duft Wahnvorstellungen hervorrufen kann,was natürlich Unsinn ist.
Überhaupt haftet an ihr ein sehr schlechte Bild,da es immer wieder Vergitungen und leider auch Todesfälle gibt von speziellen Personen, die meinen sie müssen Tee ansetzen oder getrocknete Blätter rauchen.
Giftig ist sie,das lässt sich nicht leugnen.
Die Pflege ist recht einfach und auch bei der Überwinterung stellt sie keine grossen Ansprüche,ob hell oder dunkel spielt keine grosse Rolle.
Was man sich aber bewusst sein musst das die Engelstrompeten an heissen Sommertagen ein Weltmeister beim Wasserverbrauch ist,ein richtiger Säufer,dann ist Giesskannen schleppen angesagt.
Es gibt in der Zwischenzeit viele Züchtungen in allen Farbnuancen,außer blau,auch die Blüten sind von einfach über gefüllt bis hin zu 4fach etagiert oder mit panaschierten Blättern.
Natürlich ist das Ganze immer eine Geschmacksache und bestimmt gibt es Leute die meinen die Gloor`s haben einen Flick ab,was wäre die Welt aber ohne Spinner? Langweilig!