Archiv
19. Oktober 2015

Ist es unmanierlich, einen Anruf auf dem Mobiltelefon abzuweisen?

Ist es unmanierlich, einen Anruf auf dem Mobiltelefon abzuweisen? Knigge-Experte Philipp Tingler gibt Auskunft. Erwarten Sie nach einem erfolglosen Anruf eine Antwort?

Anruf abweisen
Wenn man sicher gehen will, niemanden zu verletzten, sollte man das Handy ausschalten. (Illustration: Andreas Klammt)

«Grundsätzlich nicht. Für eine privat angerufene Person besteht a priori keinerlei Pflicht, das Telefon persönlich zu beantworten, sei es am Festnetz oder mobil. (Und sofern keine Nachricht hinterlassen wird, besteht ebenfalls keinerlei Pflicht, zurückzurufen.) Falls man einen Anruf auf dem Mobiltelefon nicht annehmen möchte, kann man es klingeln lassen, bis die Beantworterfunktion anspringt. Oder man kann den Anruf vorher abweisen, also wegdrücken, worauf der Anrufer meist ebenfalls auf Voice Mail geleitet wird. Allerdings merkt er die Abweisung eventuell.

Es gibt Zeitgenossen, die die Klingeltöne zählen, bis die Voice Mail anspringt. Und dann beleidigt sind. Wenn Sie also niemandes Gefühle verletzen und trotzdem nicht gestört werden wollen, machen Sie einfach das Handy aus. Oder wenigstens den Ton. Dann brauchen Sie nicht wegzudrücken.»

Erwarten Sie nach einem erfolglosen Anruf eine Antwort?

Autor: Philipp Tingler