Archiv
28. April 2014

Eine neue Luftseilbahn auf den Pilatus

Die Pilatus-Bahnen investieren rund 18 Millionen Franken in eine neue Luftseilbahn von der Fräkmüntegg auf den Pilatus Kulm. Mit dem Pilotprojekt wollen die Schweizer Bergbahnpioniere neue Massstäbe setzen.

Eine neue Luftseilbahn auf den Pilatus
So soll die neue Luftseilbahn aussehen (Bild: zVg).

Kernstück am Berg mit der steilsten Zahnradbahn der Welt sind zwei neuartige, aerodynamische Kabinen, die dank eines cockpitähnlichen Ausbaus das Gefühl des Fliegens vermitteln. Die Bauarbeiten sind bereits im Gang und werden am 1. April 2015 abgeschlossen sein.

Auf dieser Website können die wichtigsten Meilensteine der Bauarbeiten mitverfolgt werden. Besonders spannend wird es ab dem 1. September 2014: Dann starten die grossen Eingriffe wie der Abbruch des Dienstgebäudes auf der Fräkmüntegg. 55 Ehrengäste haben übrigens die Chance, auf der ersten fahrplanmässigen Fahrt der neuen Luftseilbahn am Pilatus dabei zu sein: Am 1. April 2015 (kein Scherz) fährt man von der Fräkmüntegg hinauf auf den Pilatus Kulm auf 2132 Metern über Meer. Anmelden muss man sich ebenfalls über die genannte Homepage.

Autor: Reto Wild