Archiv
19. Mai 2014

Ein öffentlicher Garten

Den heutigen Sonntag habe ich in zwei offenen Gärten verbracht.

Gruppenbild mit Luppinen
Gruppenbild mit Luppinen
Lesezeit 1 Minute

Während die Männer dem Fussball nachgereist sind, habe ich fremde, aber offene Gärten besucht. Der Erste war spektaktulär bunt und perfekt. Der zweite war bescheidener, eher natürlich und, wie die Besitzerin betonte, "Bio"! Keine Ahnung, weshalb ich vom zweiten Garten keine Fotos gemacht habe. Er war auch schön und gepflegt, harmonisch im Ganzen; mit Fotos hätte ich ihn bloss zerstückelt, das wäre auch schade gewesen.

Die Besitzer des bunten Gartens sind Iris-Liebhaber. In allen Farben und Grössen präsentieren sie diese zwischen Rosen und Pfingstrosen. Die wichtigeren Pflanzen sind angeschrieben und es herrscht eine tiptoppe Ordnung! Das fängt damit an, dass an der Gartentür "Willkommen" steht, nach dem Rundgang gabs Kaffee und Kuchen auf der Terrasse und auf die Frage, was man schulde, deutete die Frau bescheiden auf ein Körbchen beim Hinterausgang.
Es war ein schöner Sonntag, ich habe ihn sehr genossen!

Ich hoffe, dass ich die Pracht ansatzweise einfangen konnte.