Archiv
28. April 2015

Ein neuer Hag beim Teich

Wer einen Teich hat, sollte dafür schauen, dass keiner reinfällt. Da der alte Jägerhag beim Hauseingang sehr marode war, haben wir ihn jetzt durch einen Staketenzaun aus Kastanienholz ersetzt.

Aus welchem Grund auch immer war der Hag vor rund 30 Jahren ums Eck gebaut worden.
Aus welchem Grund auch immer war der Hag vor rund 30 Jahren ums Eck gebaut worden.
Lesezeit 1 Minute

Staketenzäune haben den Vorteil, dass man sie durchs Gebüsch schlängeln kann: durch die Verdrahtung sind sie sehr beweglich. Das ist uns in dem Fall sehr entgegengekommen, weil die Umgebung um den Teich doch recht naturnah sprich wild gestaltet (nette Umschreibung für "verwildert") ist.

In ein paar Wochen wird man den Hag drum wohl nicht mehr gross sehen: Dann ist der Farn "nache" und der frisch gepflanzte Holunderstrauch gibt hoffentlich auch Gas.