Archiv
18. November 2013

Buch zum 100. Geburtstag des «Gstaad Palace»

Am 8. Dezember 2013 feiert das Grandhotel Gstaad Palace seinen 100. Geburtstag. Den Auftakt der Feierlichkeiten bildet das Jubiläumsbuch «100 Jahre Gstaad Palace» mit allerlei Anekdoten, süffisant geschrieben von Autoren wie Werner Catrina oder Reto Wilhelm.

Das Gstaad Palace sticht aus dem Dorfbild der Gemeinde heraus
Das Gstaad Palace sticht aus dem Dorfbild der Gemeinde heraus (Bild: zVg).

Das markante Gebäude des «Gstaad Palace» sticht aus dem Dorfbild der Berner Oberländer Gemeinde im Saanenland. Am 8. Dezember feiert das Fünfsternehaus sein 100-jähriges Bestehen. Nach drei Jahren Recherche erscheint dazu im Orell Füssli Verlag das Jubiläumsbuch «100 Jahre Gstaad Palace» (zu beziehen bei Ex Libris für 78.40 Franken).

Das Buch zum Jubiläum
Das Buch zum Jubiläum (Bild: zVg).

Für Verlegerin Esther Hürlimann war es eine Herausforderung, 100 Jahre eines Grandhotels in 200 Seiten zu verpacken. «Das ,Palace’ steht massgeblich für die Entwicklung des Tourismus in der Schweiz und den globalen Wandel der gesellschaftlichen Elite als Gäste. Es geht letztlich um die ganze Welt, die in den Mikrokosmos eines Luxushotels hineinspielt», sagt sie. Dank Autoren wie Werner Catrina und Reto Wilhelm, die unbekannte Anekdoten recherchiert haben, und zahlreichen historischen Fotos ist das Buch ein wunderbarer Geschenktipp für unter den Christbaum.

Zum Jubiläum plant das Luxushotel zahlreiche Aktivitäten. Am Wochenende des 7./8. Dezember gibt es beispielsweise einen Tag der offenen Tür mit Musik, Tanz, Speis und Trank. Weitere Aktivitäten zum Jubiläum seien geplant, heisst es in einer Mitteilung.

Interessante Details: Der Schweizer Andrea Scherz ist Besitzer und Hoteldirektor. Das 104-Zimmer-Haus, wo Gäste wie Liz Taylor und Richard Burton logierten, hat fünf Restaurants – eines davon mit 16 Gault-Millau-Punkten dekoriert. Der hoteleigene Nachtclub GreenGo ist bekannt für legendäre Partys und illustre Gäste. Und mit der Walig-Hütte, einer Alp aus 1786, versucht sich das «Gstaad Palace» während der Sommersaison von Ende Juni bis Mitte September in einer neuen Form von Luxus.

Wem das «Gstaad Palace» im Winter zu teuer ist (Doppelzimmer ab 720 Franken, am Wochenende 1020 Franken!), dem sei die rund drei Kilometer entfernte Alpine Lodge mit ihren Themenzimmern empfohlen, die sich darüber hinaus viel besser für Familien eignet. Kostenpunkt: ab 190 Franken.

Welches ist Ihre Lieblingsadresse im Saanenland?

Autor: Reto Wild