Archiv
21. Mai 2012

Treten Sie einem Rhetorik-Klub bei

Der Ego-Coach verhilft in 36 Schritten zu mehr Selbstbewusstsein. In der Folge 33 geht es darum, unterhaltsam und überzeugend zu sprechen.

Wer unterhaltsam und überzeugend spricht, erobert die Aufmerksamkeit und die Herzen seiner Zuhörer. Wie man das macht, lernt man am besten in einem regelmässigen Redetraining in einem Rhetorik-Klub.

Immer wieder sind wir herausgefordert, spontan vor Publikum zu sprechen. Das geht bei den meisten Menschen nicht ohne Lampenfieber. Zähmen lässt sich dieser Spielverderber nur mit regelmässigem Training, vor Publikum, denn nur so bekommt man Rückmeldungen und Tipps für die Verbesserung seiner rhetorischen Fähigkeiten. Die Organisation Toastmasters International hat hierfür praktische Möglichkeiten geschaffen: In weltweit über 12'000 Klubs in rund 106 Ländern der Welt können Mitglieder ihre Redefähigkeit trainieren. Und zwar für einen bescheidenen Jahresbeitrag, denn Toastmasters ist eine Non-Profit-Organisation mit ausschliesslich ehrenamtlichen Aktiven. Die Klubmitglieder treffen sich in der Regel zweimal monatlich in kleinen Gruppen. Jeweils drei bis vier Personen präsentieren eine vorbereitete kurze Rede, danach erhalten sie ein Feedback mit Tipps. Viele Beispiele solcher Kurzreferate gibt es auf www.youtube.com (Suchbegriff «Toastmasters»). Die Adressen der rund 20 Toastmasters Klubs in der Schweiz findet man unter: www.toastmasters.ch

In Zusammenarbeit mit www.focus.de

Die bisherigen Ego-Coach-Folgen

Schritt 32: Festigen Sie das bisher Gelernte

Schritt 31: Mit einem «Swish» ist alles weg!

Schritt 30: Plaudern Sie gekonnt

Schritt 29: Gehen Sie zum Film

Schritt 28: Die Ausstrahlung verbessern

Schritt 27: Selbstironie macht sympathisch

Schritt 26: Ziehen Sie Grenzen

Schritt 25: Gehen Sie selbstbewusst mit Kritik um

Schritt 24: Überzeugen Sie sich selber

Schritt 23: Nein sagen ohne schlechtes Gewissen

Schritt 22: Gutes Benehmen macht stark

Schritt 21: Spielen Sie mit Ihren inneren Stimmen

Schritt 20: Überzeugen Sie mit Körpersprache.

Schritt 19: Machen Sie sich einen Merkzettel

Schritt 18: Lernen Sie etwas Neues!

Schritt 17: Investieren Sie in Ihr Starpotential

Schritt 16: Entdecken Sie Ihre Vorzüge

Schritt 15: Nutzen Sie Neid positiv

Schritt 14: Holen Sie Feedback ein

Schritt 13: Schlagen Sie über die Stränge

Schritt 12: Machen Sie Komplimente

Schritt 11: Kleine Makel zum Markenzeichen machen

Schritt 10: Lassen Sie sich beurteilen!

Schritt 9: Machen Sie Werbung in eigener Sache

Schritt 8: Schöne Erinnerungen sind die Vitamine der Psyche

Schritt 7: Ein goldener Rahmen für schwierige Situationen

Schritt 6: Selbstsicherheit ist niemals aggressiv

Schritt 5: Zapfen Sie dem inneren Schweinehund Energie ab

Schritt 4: Enttarnen Sie Ihren inneren Schweinehund

Schritt 3: Vergessen Sie angebliche Fremdurteile

Schritt 2: Verankern Sie neues Verhalten

Schritt 1: Entwickeln Sie mehr Selbstbewusstsein