Archiv
04. Juni 2012

Horten Sie gute Erinnerungen

Der Ego-Coach verhilft in 36 Schritten zu gesteigertem Selbstbewusstsein. In Etappe 34 geht es um das Anlegen positiver Erinnerungen.

Sie sind in einem Formtief? Holen Sie Erinnerungen aus Momenten hervor, in denen Sie sich besonders gut fühlten, und baden Sie regelrecht in diesen. So finden Sie zurück zur Stärke.

Bevor Sie Erinnerung als Kraftquelle nutzen können, müssen Sie ein paar Vorbereitungen treffen.

Der Ego-Coach, eine Zusammenarbeit von Migros-Magazin und Focus.de
Der Ego-Coach, eine Zusammenarbeit von Migros-Magazin und Focus.de

Ihre Aufgabe:Bauen Sie sich eine kleine innere Bibliothek auf mit positiven Erinnerungen an schwierige Momente, die Sie erfolgreich gemeistert haben. Und zwar für verschiedene typische Situationen im Berufs- und Privatleben. Zum Beispiel, als Sie sich getrauten, dem Chef zu widersprechen, den Mut fanden, vor Publikum das Wort zu ergreifen, oder in der Partnerschaft ihre Wünsche klar und deutlich äusserten. Rufen Sie sich die betreffende Situation bildhaft in Erinnerung, geben Sie dem Bild Intensität und Leuchtkraft, indem Sie sich detailliert vergegenwärtigen, wie der Chef Ihre Kritik wohlwollend aufgenommen, das Publikum Ihnen aufmerksam zugehört, der Partner sich über Ihre Offenheit gefreut hat. Versehen Sie nun jedes Bild mit einem Etikett,sodass Sie es in einer ähnlichen Situation rasch hervorziehen können. Sie werden erleben, wie diese Technik Sie selbstsicher macht in Situationen, in denen Ihnen droht, der Teppich unter den Füssen weggerissen zu werden.

In Zusammenarbeit mit www.focus.de

Die bisherigen Ego-Coach-Folgen

Schritt 33: Treten SIe einem Rhetorik-Klub bei

Schritt 32: Festigen Sie das bisher Gelernte

Schritt 31: Mit einem «Swish» ist alles weg!

Schritt 30: Plaudern Sie gekonnt

Schritt 29: Gehen Sie zum Film

Schritt 28: Die Ausstrahlung verbessern

Schritt 27: Selbstironie macht sympathisch

Schritt 26: Ziehen Sie Grenzen

Schritt 25: Gehen Sie selbstbewusst mit Kritik um

Schritt 24: Überzeugen Sie sich selber

Schritt 23: Nein sagen ohne schlechtes Gewissen

Schritt 22: Gutes Benehmen macht stark

Schritt 21: Spielen Sie mit Ihren inneren Stimmen

Schritt 20: Überzeugen Sie mit Körpersprache.

Schritt 19: Machen Sie sich einen Merkzettel

Schritt 18: Lernen Sie etwas Neues!

Schritt 17: Investieren Sie in Ihr Starpotential

Schritt 16: Entdecken Sie Ihre Vorzüge

Schritt 15: Nutzen Sie Neid positiv

Schritt 14: Holen Sie Feedback ein

Schritt 13: Schlagen Sie über die Stränge

Schritt 12: Machen Sie Komplimente

Schritt 11: Kleine Makel zum Markenzeichen machen

Schritt 10: Lassen Sie sich beurteilen!

Schritt 9: Machen Sie Werbung in eigener Sache

Schritt 8: Schöne Erinnerungen sind die Vitamine der Psyche

Schritt 7: Ein goldener Rahmen für schwierige Situationen

Schritt 6: Selbstsicherheit ist niemals aggressiv

Schritt 5: Zapfen Sie dem inneren Schweinehund Energie ab

Schritt 4: Enttarnen Sie Ihren inneren Schweinehund

Schritt 3: Vergessen Sie angebliche Fremdurteile

Schritt 2: Verankern Sie neues Verhalten

Schritt 1: Entwickeln Sie mehr Selbstbewusstsein