Archiv
29. Juni 2015

Drei Hühnereier für einen Gartensitter

Ihr Fremdgiessstreik vom letzten Sommer erweist sich für die Gartenbloggerin heuer als Bumerang.

Wenn das kein Deal ist: Drei Hühnereier - pro Sitter-Tag!
Wenn das kein Angebot ist: Drei Hühnereier - pro Gartensitter-Tag!

Da hatte ich doch letzten Juli grossmundig und nicht zuletzt hier auf dem Gartenblog verkündet, während der Sommerferien in einen Fremdgiessstreik zu treten. Und statt laufend in fremden Gärten mit der Giesskanne zu fuhrwerken, mich für einmal auf das eigene Grün zu beschränken und sonst meine Rund-ums-Haus-Ferien einfach nur zu g-e-n-i-e-s-s-en.
Die Quittung für den letztjährigen Fremdgiessstreik erhalte ich jetzt: Das nette Musikerpäärli aus dem Luzernischen, das sonst während unserer Ferienabwesenheiten bei uns einzieht, kann heuer nämlich nur für ein paar wenige Tage übernehmen. Was wiederum heisst, dass für Haus und Hof, Hasen und Hühner ein zusätzlicher Gartensitter her muss. Nur wer?
Freund A geht kaum, schliesslich war ich letzten Sommer auch nicht bereit, seine «nur drei, vier Töpfe und fünf, sechs Blumenkistli und sieben, acht Pflanzsäcke» zu betüteln. Nachbar B kommt auch nicht in Frage, wollte ich damals doch keine zweieinhalb Wochen lang seine drei «äusserst unkomplizierten» Hochbeete giessen und seine zwei «äusserst unkomplizierten» Katzen füttern. Und beim Verwandten C getrau ich mich schon gar nicht, da ich ihm und seinem damals gerade frisch gesäten Rasen ebenfalls einen Korb gegeben habe. Von Kollegin D wiederum habe ich meinerseits bereits einen Korb erhalten. Nicht etwa, weil sie ihrerseits in einen Fremdgiessstreik getreten wäre, sondern weil sie genau zum gleichen Zeitpunkt verreist wie wir.
Und drum kippe ich mir hier und jetzt ganz viel Asche übers Haupt und verspreche auf immerdar, nie mehr zu streiken – zumindest was all die Gärten in meiner Nachbarschaft angeht.
Also: Wer erklärt sich bereit, 10 Tage lang Haus und Hof, Hasen und Hühner bei Bohneblueschts zu sittern? Offerten (die Bezahlung erfolgt mit Hühnereiern und Zucchetti) bitte an garten@migrosmedien.ch
Wer kümmert sich um Euren Garten, Euren Balkon, Eure Haustiere, wenn Ihr in die Ferien fährt? Oder gehört Ihr dieses Jahr zu jenen, die als Fremdgiesser und Fremdfütterer «ad Seck» müssen? Teilt uns Eure Tricks in einem Kommentar mit, oder erstellt einen eigenen Artikel inklusive Fotos.

Autor: Almut Berger

Fotograf: Almut Berger