Archiv
09. Januar 2012

«Dirty Dancing habe ich sicher schon 50-mal gesehen»

Kathrin Sprecher hat mit sechs Deutschschweizer Landfrauen um die Wette gekocht – und gewonnen: Seit die Dreharbeiten zur fünften Ausgabe von «SF bi de Lüt – Landfrauenküche» vorbei sind, hat die Superlandfrau endlich wieder Zeit für ihre Familie und ihr gemütliches Bündner Heimetli.

MEIN HOBBY - Kathrin Sprecher
MEIN HOBBY «Erst seit vier Jahren spiele ich Klarinette. Es ist ein schwieriges Instrument. Aber mir fehlt momentan die Disziplin, um regelmässig zu üben. Mit meinem Sohn Jann (9) übe ich hie und da, aber er ist auf seinem Schwiizerörgeli viel besser als ich.»
Kathrin Sprecher
Kathrin Sprecher

Name: Kathrin Sprecher (36)
Sternzeichen: Widder
Wohnort: Langwies GR

Warum leben Sie in Langwies?

Mein Mann ist hier aufgewachsen und hat den Bauernhof seiner Eltern übernommen. Ich schätze es sehr, dass wir etwas ausserhalb des Dorfes wohnen; es ist ruhig, und die Kinder haben viel Platz.

Wo würden Sie gerne leben?

Mir gefällt es hier sehr. Ich war noch nie weit weg in den Ferien, daher zieht es mich auch nicht in die grosse weite Welt. Ich mag die kleinen Dörfer, wo alle anpacken und eine Gemeinschaft bilden.

Beruf und Lebenslauf:

Bäuerin, Mutter, Hausfrau, Metzgerin. Verheiratet mit Peter (40), drei Kinder: Esther (13), Priska (12) und Jann (9). Aufgewachsen auf einem Bauernhof in Schiers, später Kochlehre. Mit 22 habe ich geheiratet und wurde Bäuerin.

Mein Lebensmotto:

Gehe jeden Tag mit einer grossen Portion Gottvertrauen ans Leben heran!

Was ich mag:

Geselligkeit, Ehrlichkeit, Ordnung und den Winter – das ist eine ruhige Zeit für die Bauern, weil der grösste Teil der Arbeit unter dem Schnee liegt.

Was ich nicht mag:

Grosse Menschenmassen, Schnee auf der Strasse, Meeresfrüchte, Streit und meinen Kindern bei den Mathematik-Hausaufgaben helfen.

Was ich an mir mag:

Ich bin ein Organisationstalent, und es braucht viel, um mich aus der Ruhe zu bringen.

Was ich an mir nicht mag:

Manchmal fehlt mir ein wenig das Selbstvertrauen – aber das kann man ja zum Glück lernen.

Mein Lieblingsessen:

Die mit Käse überbackenen Pazöggel meiner Mutter.

Mein Lieblingsfilm:

«Dirty Dancing» habe ich mit 15 Jahren zum ersten Mal und bis heute sicher schon 50-mal gesehen.

Mein Produkt:

Ich liebe Süsses, vor allem Schokolade. Müsli ist unser Familienfrühstück; ich greife meistens zum Farmer-Croc-Müsli mit Schoggistückchen.

MEIN PRODUKT «Ich liebe Süsses, vor allem Schokolade. Müsli ist unser Familienfrühstück; ich greife meistens zum Farmer-Croc-Müsli mit Schoggistückchen.»
MEIN PRODUKT «Ich liebe Süsses, vor allem Schokolade. Müsli ist unser Familienfrühstück; ich greife meistens zum Farmer-Croc-Müsli mit Schoggistückchen.»

Autor: Nathalie Bursać

Fotograf: Christian Benedikt