Archiv
10. April 2017

Daniel Hubmann findet den Weg

Orientierungslauf-Weltmeister Daniel Hubmann hat für jedes Gelände den passenden Schuh, entsprechend gross ist seine Sammlung. In diesen Tagen fährt er ins Trainingslager nach Estland. Dort findet im Juli die WM statt.

Mein Trainingsort

Mein Trainingsort
Mein Trainingsort

Der Frienisbergwald bei Meikirch BE ist gut zum Trainieren, weil er nicht so stark mit Dornen überwachsen ist. In diesem Gebiet laufe ich fünfmal pro Woche.

Mein Zuhause

Mein Zuhause
Mein Zuhause

Wir wohnen erst seit dem 1. Dezember 2016 in Bremgarten BE. Wir sind hier sehr glücklich: Der Bahnhof Bern, Einkaufsmöglichkeiten und die Kita von Lina befinden sich in der Nähe. Für mich als Spitzensportler ist Effizienz sehr wichtig.

Meine Liebste

Meine Liebste
Meine Liebste

Meine Frau Annette unterstützt mich jederzeit, im Sport und zu Hause im Alltag. Annette ist begeisterungsfähig und zieht bei neuen Ideen mit. Das schätze ich.

Mein Team

Mein Team
Mein Team

Ich bin gern im Micarna-Team, weil hier eine Gruppe von verschiedenen Sportlern zusammenkommt. Dank dieser Begegnungen findet ein wertvoller Austausch statt, etwa über neue Trainingsformen.

Meine Sammlung

Meine Sammlung
Meine Sammlung

In diesem Gestell stehen 75 Sportschuhe. Ich bin schon seit über zehn Jahren Profisportler. Es fällt mir schwer, mich von den Schuhen zu trennen. Das OL-Gelände ist mal hart, sumpfig oder glitschig, da braucht es diverse Schuhprofile.

Mein Gerät

Mein Gerät
Mein Gerät

Mein Stüelirucksack mit seinem Klappstuhl ist sehr praktisch. Ein paar Läufer belächeln mich deswegen, der Rucksack sieht nicht so stilvoll aus. Ich brauche ihn vor und nach den Wettkämpfen, was gut für die Erholung ist.

Mein Lieblingsprodukt

Mein Lieblingsprodukt
Mein Lieblingsprodukt

Wir fahren wöchentlich zum Grosseinkauf. Wird ein Freitag mit zehnfachen Cumulus ausgeschrieben, füllen wir unser Teigwarenlager im Keller auf.

Fotograf: Ephraim Bieri