Archiv
12. Mai 2014

Die Schweiz wird süsser

In diesen Tagen eröffnete in Root LU eine Schokoladenwelt. Kurz zuvor hatte Chocolat Frey ein Besucherzentrum eingeweiht. Ein paar süsse (Ausflugs-)Tipps für alle Naschkatzen.

Schokoladenwelt Aeschbach
Ein süsser Ausflug auf den Pilatus in der Schokoladenwelt Aeschbach. (Bild zVg)
Publikation zum Schokoladehersteller Aeschbach
Publikation zum Schokoladehersteller Aeschbach. (Bild zVg)

Vor wenigen Tagen hat Aeschbach Chocolatier in Root LU die interaktive Ausstellung «Vom Kakaobaum zum Gaumenglück» eröffnet. Das «ChocoDromo», sinnigerweise an der Adresse ChocoDromo 1a gelegen, ist gleichzeitig Produktionsgebäude und Besucherzentrum für Privatpersonen und Touristen aus aller Welt.
In der neu eröffneten Schokoladenwelt wird an interaktiven Stationen der Weg von der Bohne bis zur verzehrbereiten Schokolade gezeigt. Zur Ausstellung gehören Kakao-Jutesäcke und Seekisten, die an ein Lagerhaus von Überseehäfen erinnern. Zu sehen ist auch der Weg zum Schoggihasen, zum Kirschstängeli oder zum Praliné.
Im Eintrittspreis von 15 Franken sind Degustationen von flüssiger Schokolade, Schokoladenstückchen und Pralinés inbegriffen. Gegen einen Aufpreis können die Besucher eine persönliche 200-Gramm-Tafel kreieren.

Bereits im April hat Chocolat Frey in Buchs AG ein Besucherzentrum eröffnet. Auf der oberen Etage erklären einem auf grossen Bildschirmen Mitarbeitende alles über die Herstellung der Schokolade. Im unteren Stock können sich Jung und Alt mit der sinnlichen Seite beschäftigen. Da gibt es ein Duftlabor, Kinder dürfen sich in ein Praliné verwandeln. Und vom Fliessband kann man sich mit Süssigkeiten bedienen.

Mehr zum Thema gibt es in den Schokoladenmuseen in Caslano TI und in Rheinfelden AG. Und Schoggi essen kann man unter anderem auch in der Cailler-Schokoladenfabrik in Broc FR (mein Favorit!), bei Maestrani AG in Flawil SG oder auf Anfrage bei Camille Bloch in Courtelary, in der malerischen Tallandschaft von Saint-Imier BE. Inklusive Degustation dauert dort eine Besichtigung rund anderthalb Stunden.

Welches ist Ihr liebster Ort für eine Schoggidegustation? Welches ist Ihre liebste Schokolade? Süsse (Reise-)Vorschläge nehmen wir gerne entgegen!

Autor: Reto Wild