Archiv
14. August 2014

Die Guerilla-Kartoffel trägt Früchte!

Frau Bohnebluscht erntet Blaue St. Galler, obwohl sie gar keine gepflanzt hatte.

Links die Guerilleros, rechts die offiziell gepflanzten Erdöpel.
Links die Guerilleros, rechts die offiziell gepflanzten Erdöpel.
Lesezeit 1 Minute

Ihr erinnert Euch vielleicht noch an meine Blauen St. Galler-Erdöpfel, die diesen Frühling überall in meinem Garten auftauchten, obwohl ich heuer gar keine gepflanzt hatte? «Invasion der Guerilla-Kartoffeln»
Die meisten habe ich dann ausgerissen, vorallem die zwischen den Himbis und im Hasenauslauf. Drei Pflanzen im Buschbohnenbeet liess ich aber stehen, aus Gwunder, ob die Guerilleros einfach nur ins Kraut schiessen würden oder doch Erdöpfel ansetzen.
Und siehe da, es wurde was daraus und gar nicht mal so wenig. Zumindest hat es für einen Z'Nacht gereicht und geschmeckt hat es auch. Falls also im nächsten Jahr wieder irgendwelche Guerilleros auftauchen wollen, nur zu!