Archiv
23. Mai 2016

Die Bräune aus der Tube

Die richtige Dosierung ist entscheidend. Das gilt auch bei Selbstbräunern. So vermeidet man, dass die Haut sich verfärbt und fleckig wird.

Schöner braun werden
Schöner braun werden: Hummer ist die Trendfarbe ...

Denkt man an Selbstbräuner, sieht man automatisch orangefarbene, fleckige oder gesprenkelte Haut vor sich.
In den Köpfen vieler hat sich die Vorstellung eingebrannt, dass man nach Gebrauch von Self-Tanning-Produkten, die lediglich die oberste Hautschicht einfärben, immer aussieht, als hätte man sie unsachgemäss angewendet.

Die in den Produkten enthaltene Wirkstoffe Dihydroxyaceton und Erythrulose haben die Eigenschaft, sich auf dickeren Hornhautschichten – etwa an den Ellenbogen, den Handinnenflächen und den Knien – stärker zu entfalten. Berücksichtigt man dies bei der Anwendung, spricht nichts dagegen, die noch ungebräunte Haut auf die Badesaison hin mit etwas Sonne aus der Tube zu versorgen.

Dabei stehen unterschiedliche Methoden respektive Produkte zur Verfügung. Wir zeigen, wie man die Selbstbräunerlotionen, -cremes oder -sprays richtig anwendet und welches Produkt sich für welche Hautpartie eignet.
Wichtig: Die Bräunung durch Self Tan Produkte bietet keinen Sonnenschutz.

1. Fürs Gesicht

Verwenden Sie eine Creme. Ein bewährter Trick: Den Selbstbräuner in geringer Dosis unter die Tagescreme mischen, das sorgt für ein diskretes Ergebnis. Wichtig ist, dass man die Hände nach der Anwendung immer gründlich reinigt.

2. Für die Beine

Ideal sind Spraylotionen oder Fluid. Am besten trägt man sie direkt nach dem Duschen auf. Sprühen Sie jede Hautpartie ein und verreiben Sie die Lotion gründlich. Vergessen Sie nicht, auch die Füsse (ausser die Fussballen) und die Fesseln einzuschmieren, Knie und Kniekehlen hingegen auszusparen.

3. Für den ganzen Körper

Im Trend liegen sogenannte Selbstbräunungsduschen. Dabei stellt man sich in speziell eingerichteten Kosmetikstudios für einige Minuten nackt unter Sprühköpfe, die ein ebenmässiges Resultat bewirken.
Der letzte Schrei sind In-Shower-Duschmittel mit Bronzeeffekt: Man schäumt damit den Körper ein und duscht sich anschliessend mit Wasser ab. Dank der feinen Dosierung setzt nach einigen Stunden ein leichter und natürlicher Bräunungseffekt ein.

Autor: Martina Bortolani

Illustrationen: 2agenten / Joanna Gniady