Archiv
24. Februar 2014

Die Berghütten der Superlative

Aus unzähligen Restaurants und Bars auf der und an der Piste stechen einige heraus. Die Versteckteste, die Günstigste, die Stillste – teilen Sie uns doch unter Kommentare (unten) Ihren speziellen Favoriten mit.

Bergstation der Skiregion von Les Diablerets
Die Bergstation der Skiregion von Les Diablerets mit dem Restaurant: Ein Werk von Stararchitekt MNario Botta. (Bild: Glacier3000.com)

Die Älteste: Die Grünhornhütte im Glarnerland ist die älteste Berghütte der Schweiz. Sie wurde im SAC-Gründungsjahr 1863 erbaut. Allerdings ist sie inzwischen ein Museum und nur im Sommer zu besichtigen. Tel. 055 643 34 34.

Die Berühmteste: Die wohl berühmteste Pistenbeiz der Schweiz ist das Drehrestaurant Piz Gloria auf dem Schilthorn. Es hat seinen Status James Bond zu verdanken, der es «Im Geheimdienst Ihrer Majestät» besuchte. Tel. 033 856 21 56.

Die Edelste: Das Bergrestaurant Botta bei Les Diablerets wurde vom gleichnamigen Architekten entworfen und ist die Designerhütte unter den Pistenbeizen. Tel. 024 492 09 31.

Die Höchste: Die höchstgelegene Pistenbeiz ist das Drehrestaurant Mittelallalin bei Saas-Fee. Sie liegt auf 3500 Meter über Meer und gewährt den Blick auf zahlreiche Viertausender. Tel. 027 957 17 71.

Die Kleinste: Die wahrscheinlich kleinste Berghütte der Schweiz ist das Rasthysi bei Grindelwald. Das Beizli besteht aus einem Raum mit einem Tisch und 12 Stühlen. Tel. 078 789 34 21.

Die Lauteste: Die Skihütte mit dem höchsten Lärmpegel ist das Bolgen Plaza in Davos. Die Blockhütte am Fuss des Jakobshorns ist berühmt-berüchtigt für Partys in Skischuhen. Tel. 081 413 58 18.

Die Modernste: Die Monte-Rosa-Hütte glänzt durch wegweisende Technologien im Bereich Energie- und Ressourceneffizienz. Tel. 027 967 21 15.

Die Schönste: Die Blue Lounge bei Zermatt ist zumindest, was die Lage betrifft, das schönste Pistenrestaurant der Schweiz. Von seiner Sonnenterrasse hat man den besten Blick aufs Matterhorn – also, auf den Berg, der für viele der schönste überhaupt ist! Tel. 027 967 35 24

Die Teuerste: Die wahrscheinlich teuerste Skibeiz der Schweiz ist das El Paradiso bei St. Moritz. Für diejenigen, die angesichts der Karte leer schlucken, gibts auf dem Oberdeck Bratwürste. Tel. 081 833 40 02.

Die Urchigste: Der Kuhstall im Skigebiet Corvatsch bei St. Moritz ist eine der speziellsten Skihütten überhaupt. Im Sommer gehört die Hütte den Kühen, im Winter verwandelt sie sich in eine Gourmetbeiz. Tel. 081 838 73 73.

Autor: Andrea Freiermuth