Archiv
14. April 2014

Die Aufschneider

Zu jedem anständigen Polizisten gehört ein gewitzter Gerichtsmediziner. Die berühmtesten Pathologen aus Literatur und Fernsehen, dazu das Porträt eines Schweizer Pioniers der Spurensicherung (rechts).

Gefunden: Hase
Gefunden: Hase

Spätestens wenns darum geht, den genauen Todeszeitpunkt festzustellen, sind Polizisten mit ihrem Latein am Ende. Deshalb steht ihnen in jedem guten Krimi ein Gerichtsmediziner zur Seite, der zack, zack das Thermometer in die Leiche steckt und den drängenden Kommissar mit dem Satz «Länger als zehn Stunden kann der nicht tot sein!» beruhigt. In Literatur und Fernsehen gehören Gerichtsmediziner zu den beliebtesten Figuren. Gehören Ihre Favoriten dazu? Schreiben Sie Ihre Meinung ins Kommentarfeld unten am Artikel.

Fernsehen

Der Sonntagabend ist bei vielen Schweizerinnen und Schweizern für den «Tatort» reserviert. Aber auch amerikanische und Schweizer Krimiserien erfreuen sich grosser Beliebtheit. Nachfolgend zeigen wir die fünf prominentesten Gerichtsmediziner aus dem Fernsehen.

Dr. Quincy war einer der ersten Gerichtsmediziner in der Hauptrolle
Dr. Quincy war einer der ersten Gerichtsmediziner in der Hauptrolle (Bild: Keystone).

Dr. R. Quincy (Jack Klugman): Die US-Krimiserie «Quincy» aus dem Jahr 1976 machte als eine der ersten einen Gerichtsmediziner zum Hauptdarsteller. Seine Hauptaufgabe bestand in jeder Folge darin, unübliche Todesfälle aufzuklären. Meistens kam er dabei mit seinem Chef und der Polizei ins Gehege, die ihre eigenen Interessen und Ideen verfolgten.

Das belibte Tatort-Duo Börne und Thiel
Das belibte Tatort-Duo Börne und Thiel (Bild: Keystone).

Dr. Karl-Friedrich Börne (Jan Josef Liefers): Im Münsteraner «Tatort» lösen Gerichtsmediziner Börne und Ermittler Thiel die Fälle Seite an Seite. Sie erreichen im Schnitt die höchsten Einschaltquoten aller Teams – wohl nicht zuletzt wegen der komödiantischen Umsetzung. Börne selbst hält sich für den genialsten Menschen auf Erden und mischt sich deswegen in jeden Fall ein.

CSI: Las Vegas war die erste aller CSI-Reihen
CSI: Las Vegas war die erste aller CSI-Reihen (Bild: Keystone).

Dr. Albert „Al“ Robbins (Robert David Hall): «CSI: Vegas» ist die erste und gleichzeitig beliebteste aller CSI-Reihen. Der Gerichtsmediziner Al Robbins wird von allen nur «Doc» genannt und ist für seine jüngeren Kollegen eine Art Vaterfigur. Robbins kam als Sohn einer Krankenschwester schon früh mit der Medizin in Kontakt. «CSI: Vegas» läuft regelmässig auf RTL und ORF 1.

Martin Ostermeier als Dr. Semmelweis mit Anna-Maria Giovanoli (Barbara Terpoorten) (Bild: SRF).
Martin Ostermeier als Dr. Semmelweis mit Anna-Maria Giovanoli (Barbara Terpoorten) (Bild: SRF).

Dr. Alois Semmelweis (Martin Ostermeier): Jetzt ist er tot! Am Ende der zweiten Staffel des «Bestatters» wird Gerichtsmediziner Alois Semmelweis erschossen. Wer der Mörder war und wie es weitergeht, wissen nur die Autoren. Ein klassischer «Cliffhanger», der die Spannung auf die dritte Staffel hochhalten soll. Mit seinem Wiener Dialekt war Semmelweis eine der beliebtesten Nebenrollen.

Ulrich Mühe (rechts) als Dr. Robert Kolmaar in «der letzte Zeuge»
Ulrich Mühe (rechts) als Dr. Robert Kolmaar in «der letzte Zeuge» (Bild: Keystone).

Dr. Robert Kolmaar (Ulrich Mühe): Ganz nach dem Vorbild von Quincy spielt in «Der letzte Zeuge» der Gerichtsmediziner die Hauptrolle. Die Serie wurde kurz nach dem Tod des Schauspielers Ulrich Mühe im Jahr 2008 eingestellt. Derzeit wird die Serie jeden Montag um 20.15 Uhr auf Arte ausgestrahlt.

Literatur

Es kommt selten vor, dass eine Krimiserie verfilmt wird. Zwei Buchreihen aus dem Genre haben es schon ins Fernsehen geschafft, mindestens drei weitere hätten es verdient. Nachfolgend zeigen wir die fünf prominentesten Gerichtsmediziner aus der Literatur.

Dr. Kay Scarpetta: Vorbild der fiktiven Figur Kay Scarpetta, die in den Romanen von Patricia Cornwell die Hauptrolle spielt, ist Marcella Fierro. Sie arbeitet als leitende Gerichtsmedizinerin des Bundesstaats Virginia und übt damit genau den Job aus, den Scarpetta in den ersten elf Büchern der Serie innehat. Später wird die Pathologin freischaffende forensische Beraterin.

Gerichtsmedizinerin Dr. Camille Saroyan arbeitet mit der Hauptfigur von Bones, Dr. Temperance Brennan, zusammen
Gerichtsmedizinerin Dr. Camille Saroyan arbeitet mit der Hauptfigur von Bones, Dr. Temperance Brennan, zusammen (Bild: Keystone).

Dr. Camille Saroyan (Tamara Taylor): Die Romane von Kathy Reichs dienten als Vorlage für die Fernsehserie «Bones», die Reichs mitproduzierte. Hauptfigur ist Dr. Temperance Brennan, die in ihrer Freizeit Kriminalromane über ihre Schöpferin schreibt. Witzige Integration der Autorin in die Geschichte. Leitende Gerichtsmedizinerin in der Serie ist die junge Dr. Camille Saroyan. Die Serie wird regelmässig auf 4+ und RTL ausgestrahlt.

Dr. Maura Isles, gespielt von Sasha Alexander
Dr. Maura Isles, gespielt von Sasha Alexander (Bild: Keystone).

Dr. Maura Isles (Sascha Alexander): Die studierte Medizinerin Tess Gerritsen veröffentlichte seit dem Jahr 2001 zehn Romane mit den Hauptdarstellerinnen Maura Isles und Jane Rizzoli. Die Gerichtsmedizinerin Isles ist im Gegensatz zu ihrer Partnerin wohlhabend und verkehrt in der Oberschicht Bostons. Die Serie wird regelmässig auf VOX ausgestrahlt.

Dr. Montgomery & Dr. Stapleton: Im Zentrum der Kriminalromane von Robin Cook stehen die beiden Gerichtsmediziner Laurie Montgomery und Jack Stapleton. Das erste Buch der bisher zehnteiligen Serie erschien bereits im Jahr 1995 und heisst «Blindwütig». Darin müssen die Pathologen eine Serie von Drogentoden aufklären.

Dr. David Hunter: Der britische Autor Simon Beckett stellt im Roman «Leichenblässe» die Body Farm in Tennessee ins Zentrum. Das ist ein real existierendes Gelände, auf dem zahlreiche Leichen liegen. Auszubildende Gerichtsmediziner lernen dort unter anderem, den Todeszeitpunkt von Menschen anhand ihres Verwesungszustands festzustellen.

Haben Sie Ihre Lieblingspathologen gefunden? Wen vermissen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung unten ins Kommentarfeld.

Autor: Reto Vogt