Archiv
26. September 2016

Zoë liebt Calvin

...für sein soziales Bewusstsein, auch wenn seine Diva-Anfälle immer wieder für Zoff sorgen. Denn letztlich wollen sie ja das Gleiche: eine Familie.

Teenagerliebe Zoë
Zoë Müdespacher (16), Gymnasiastin aus Zürich, ist seit Mai 2015 mit Calvin (18) zusammen.

«Calvin und ich haben uns über die App Lovoo kennengelernt, und einige Wochen lang hatten wir Kontakt via Whatsapp. Dann hatte Calvins Kollege sturmfrei, und Calvin sagte, ich solle doch auch kommen. Als ich Calvin sah, dachte ich: Er sieht genauso gut aus wie auf den Fotos. Zuerst war ich nervös, aber Calvins Kollegen sorgten für Lockerheit. Calvin und ich verstanden uns sofort gut – ich habe mich ­auf der Stelle verliebt.

Mann
Mann

Danach meldete er sich etwas öfter als vorher. Er schrieb: «Ich ha no welle säge, bisch mega nett und hübsch.» Calvins Aussehen gefällt mir auch sehr. Ausserdem ist er sehr offen und sozial, deshalb hat er sich schnell in meinem Freundeskreis und mit meiner Familie zurechtgefunden. Er kümmert sich um seine Freunde und ist auch für mich immer da. Wir können über alles reden,wir tun einander gut und machen einander glücklich. Das Beste aber ist: Wir müssen uns nicht verstellen, jeder kann ganz sich selbst sein. Das ist nicht selbstverständlich.

Calvin ist manchmal eine Diva, schlimmer als ich. Wenn er sich über etwas nervt, findet er sofort zehn weitere Gründe, sich aufzuregen. Dann streiten wir ein wenig, und danach ist alles wieder gut. Er entschuldigt sich jedes Mal, und doch passiert es immer wieder. Ich sehe Calvin meistens nur am Wochenende.

Er arbeitet, ich gehe zur Schule und muss Prüfungen ablegen. Dann denke ich jeweils erst am Donnerstagabend: Morgen seh ich ja Calvin! Er darf am Wochenende immer bei mir übernachten. Am Anfang wollte meine Mutter mit mir darüber reden – das verstehe ich. Inzwischen ist alles sehr entspannt. Calvin und ich haben hie und da schwierige Phasen, aber selten richtig Streit. Als wir etwas länger als ein Jahr zusammen waren, machten wir mal Schluss. Nach einer Woche sind wir wieder zusammengekommen und haben beschlossen, besser zueinander zu schauen. Seither geht es gut. Wir haben viele Gemeinsamkeiten, sind beide politisch eher links. Auch später im Leben wollen wir das Gleiche, nämlich Familie und einen sinnvollen Job, der Freude macht.»

Was an dir gefällt Calvin am besten?

Zoë: Dass ich immer für meine Freunde und meine Familie da bin – und für ihn erst recht.

Calvin: Zoë ist ein lieber Mensch, intelligent und alles andere als oberflächlich.

Was nervt dich an Calvin?

Zoë: Dass er sich schnell aufregt.

Calvin: Meine Unpünktlichkeit.

Wer hat nach einer Woche Trennung den ersten Schritt gemacht?

Zoë: Ich. Ich schrieb ihm, dass ich eigentlich mit ihm zusammenbleiben wolle.

Wann gibt es Streit?

Zoë: Wenn er seinen Ärger an mir auslässt, kommt es zu einer Zickerei.

Autor: Yvette Hettinger

Fotograf: Christian Schnur