Archiv
03. Februar 2017

Das Abenteuer ruft!

Das Brave New Girl macht sich auf in die Welt und merkt: Hinter einem Abenteuer steckt nicht nur Romantik, sondern in erster Linie Administratives.

Das Abenteuer ruft!
Das Brave New Girl macht sich auf in die Welt und merkt: Hinter einem Abenteuer steckt nicht nur Romantik, sondern in erster Linie Bürokram.

Noch drei Wochen, dann endet mein geregeltes Leben (*1989–2017). Ich mache mich selbständig und reise im Mai nach Asien. In meinem Kopf herrscht das totale Chaos. Sind Freizügigkeitskonto, 2. Säule und Pensionskasse jetzt doch irgendwie das Gleiche? Bin ich total bünzlig, wenn ich mir mit 27 ein 3.-Säule- Konto einrichte? Was will die Sozialversicherungsanstalt eigentlich alles von mir wissen?

Hinter meinem Abenteuer steckt ein Berg Bürokram. Wann schreibe ich mein Zimmer zur Untermiete aus? Welche Reiseversicherungen schliesse ich ab? Beantrage ich die Visa schon vorher? Reicht das Budget für alle Impfungen und Malariatabletten?

Beim Packen geht meine Ratlosigkeit weiter: Soll ich endlich in Thermowäsche investieren? Wo kauft man einen günstigen Dry Bag, damit der Laptop den Monsun übersteht? Soll ich aufblasbares Kopfkissen, Adapter, Holzbesteck, Taschenlampe und Schlafsack nicht jetzt schon in den Rucksack packen? Passen da überhaupt noch Kleider rein, oder soll ich während sechs Wochen einfach die Unterhosen wechseln?

Ich bin derzeit ein wandelndes Fragezeichen zwischen Vorfreude und Nervosität. Und dann stehe ich im Laden und entdecke «Trek & Travel Sea To Summit Eco Friendly Pocket Laundry Wash» – ein Miniböxli mit 50 Miniblättli für 5 Minifränkli, mit denen ich unglaubliche 50 Häufchen Kleider waschen kann. Und ich ticke fast aus vor Freude – was für ein Name, was für ein Produkt!

Mein 20-jähriges Tussi-Ich hätte wohl nie gedacht, dass das Shoppen von Waschmittel und Wandersachen mich eines Tages mal so euphorisch machen würde.

Autor: Anne-Sophie Keller