Archiv
18. Februar 2014

Davos und das Val Müstair feiern den Olympiasieger

Im Münstertal und in Davos GR finden in diesen Tagen grosse Feiern statt: Am 23. Februar (Sonntagabend) steht Gianluca Cologna im Val Müstair im Mittelpunkt, sein Bruder und mehrfacher Olympiasieger Dario Cologna 48 Stunden später in Davos.

Dario Cologna
Dario Cologna wird zur grossen Feier in seinem Wohnort Davos erwartet. (Bild: Destination Davos Klosters)

Bald ist Sotschi schon wieder Schnee von gestern. Sportfans bleibt, die Schweizer Olympiasieger zu feiern. Den Anfang macht das Val Müstair, das plant, am Abend des 23. Februars Gianluca Cologna mit einer Feier zu beehren. Die Familie Cologna wohnt bekanntlich im Münstertal, die erfolgreichen Langlaufsöhne Dario und Gianluca trainieren allerdings in Davos, wo sie zusammen in einer WG leben.
Gianluca ist jedoch Botschafter des Val Müstair und repräsentiert vom 23. bis 25. Februar an den «Langlauf-Days» seine Heimat.

Dario Cologna wird am 24. Februar morgens um 7 Uhr in Zürich-Kloten erwartet – weniger als 24 Stunden nach seinem Einsatz zum Abschluss der Olympischen Spiele über 50 Kilometer.
Am Dienstag, 25. Februar (17 Uhr Türöffnung, 18 Uhr Empfang) findet dann im Eisstadion von Davos (Valliant Arena) ein Empfang für den mehrfachen Olympiasieger statt.
Nach zahlreichen Begrüssungsreden, inklusive jener des Dario-Cologna-Fanclubs, beginnt der gemütliche Teil um etwa 19 Uhr 10.
Einer der besten Wintersportler der Schweiz fungiert übrigens gleichzeitig als Botschafter von Davos.

Autor: Reto Wild