Archiv
25. Juli 2016

Das Wallis von Susanne Ruoff

Ihre Liebe zum Skifahren hat Post-Chefin Susanne Ruoff ins Wallis nach Crans-Montana geführt. Sie zeigt, wie attraktiv ihr Wohnort auch im Sommer ist.

Susanne Ruoff (57) ist Chefin von über 60 000 Angestellten und lebt seit 1998 in Crans-Montana VS. Die sportliche Konzernleiterin der Post sagt: «Ich bin eine begeisterte Skifahrerin. Deswegen sind wir als Familie ins Wallis gezogen.» Für Briefschreiber hat sie gute Nachrichten: «Wir haben mit dem Preisüberwacher vereinbart, bis Ende 2017 auf eine Tariferhöhung bei den A- und B-Post-Briefen sowie Inlandpaketen zu verzichten.» Die Post könne das verkraften, obwohl die Wirtschaftslage mit dem Negativzins und der Konkurrenzdruck im Direktmarketing immer anspruchsvoller werden.

Suonenwanderung

Suonenwanderung

Ich finde die Suonenwanderungen im Wallis faszinierend – besonders die Bisse du Ro im Ertenze-Tal. Ich mag tiefe Abgründe. Hier gibt es Felsen, Wiesen und Wasser. Man muss jedoch schwindelfrei sein.

Rebbergwanderung

Rebbergwanderung

Die Wanderung von Miège nach Salgesch führt an verschiedenen Rebsorten vorbei und ist zu jeder Jahreszeit sehr beeindruckend. Am besten nimmt man ein Picknick mit und ruht sich zwischendurch auf den schönen Bänken aus. Im Sommer kann es dort sehr warm werden. Deshalb unbedingt genügend Wasser einpacken..

Bergsee Etang Long

Bergsee Etang Long

Nach einer Bergwanderung kann man sich an der Beach am Etang Long erholen. Auf diesem Bergsee kann man Wasserski fahren oder sich am Ufer in einem Sessel einen Drink gönnen und die Bergwelt geniessen. Am Wochenende ist das ein be­iebter Treffpunkt der jungen Generation. Auch unsere beiden Kinder sind dort anzutreffen.

Buvette de Pépinet

Buvette de Pépinet

Michel und Paulette Vocat bewirtschaften diese Alphütte mit einer Käse-Alpwirtschaft, von der man ein atemberaubendes Panorama auf mehrere Viertausender der Walliser Alpen hat. Sie ist von Mitte Juni bis Mitte Oktober und während der Skisaison geöffnet. Ich bestelle gern ein Walliser Plättli oder das Käsefondue mit der speziellen Mischung und trinke einen Dôle Blanche dazu. Wer es bequem haben möchte, erreicht die Hütte mit der Gondelbahn Violettes und spaziert von der Bergstation eine halbe Stunde abwärts.

Sion

Sion

Die Altstadt von Sion ist wunderschön. Jeden Freitag findet der Altstadtmarkt bis 14 Uhr statt. Sitten ist übrigens Testort für die ‹SmartShuttle› der Post: Das sind autonom fahrende Elektrobusse mit 10 Sitzen und ohne Fahrer, die jeden Nachmittag von 13 bis 17 Uhr nach Fahrplan durch die Stadt zirkulieren.

Zielhang der Weltcupabfahrt

Zielhang der Weltcupabfahrt

Ich habe jahrelang als Freiwillige mitgeholfen, während der Skiweltcuprennen den Schnee aus den Toren zu fahren. Im Sommer sieht man besonders gut, wie steil der Zielhang der Piste Nationale von Crans-Montana ist, wo die Schweizer Skifahrer an der WM 1987 besonders erfolgreich waren.

Autor: Reto E. Wild

Fotograf: Samuel Trümpy