Archiv
26. November 2012

Drei klassiche Paarprobleme

Gewisse Fragen, Probleme und Missverständnisse rund um die Sexualität sind regelrechte Klassiker, da sie bei vielen Paaren auftreten. «Blick»-Sexberaterin Caroline Fux gibt Tipps dazu.

Der dauernde Streit, etwa über die Hausarbeit
Der dauernde Streit, etwa über die Hausarbeit. (Bild Keystone)


1. Die Partnerin / der Partner hat keine Lust mehr auf Sex.
Lösungsansatz: Bei länger bestehender Unlust muss die Lebens- und Paarsituation genau angeschaut werden.
Vermiest Stress – in der Beziehung oder in anderen Lebensbereichen – die Lust? Fehlt schlicht die Energie für Sex? Fehlende Lust bei Frauen ist oft ein Hinweis, dass sie die Beziehungsqualität als schlecht erlebt und ihr die Intimität und Nähe für Sex fehlt.
Allgemeingültige Tipps gibt es kaum, da Lustlosigkeit eine sehr komplexe Problematik ist. Wer allein nicht weiterkommt, kann von einer Paarberatung profitieren.
2. Er oder sie steht auf Sextoys und weiss nicht, wie er oder sie das der Partnerin oder dem Partner beibringen kann.
Lösungsansatz: Wenn man etwas Neues in die Partnerschaft einbringen möchte, kommt man nicht darum herum, das anzusprechen.
Man muss mitteilen, was man sich wünscht, und allenfalls aushandeln, wie man eine Vorliebe in die Paarsexualität integrieren kann.
3. Keiner von uns will am Ende eines strengen Tages auch noch Hausarbeit erledigen. Dauernd streiten wir uns darüber.
Lösungsansatz: Unbedingt besprechen und klären! Vielleicht schafft eine Putzfrau Abhilfe. Wenn beide zu 100 Prozent in ihren Berufen engagiert sind und vielleicht auch noch Zeit für Vereine oder Hobbys aufwenden, gibt es Streit um gemeinsame Verpflichtungen, die Paarzeit kommt zu kurz.
Dadurch kann eine ganze Reihe von Problemen entstehen: Man findet sich sexuell nicht mehr oder lebt sich langsam auseinander. Unter Zeitmangel leidet ganz besonders die Paarkommunikation.

Autor: Yvette Hettinger