Archiv
19. März 2012

«Besprechen Sie die grundsätzlichen Benimmregeln mit den Kindern vorher»

Lucia Bleuler gibt Benimmseminare für Kinder und Erwachsene und ist Autorin des Buchs «Messer, Gabel, Enterhaken – Ein Benimmroman für Kinder und Piraten».

Lucia Bleuler, was ist das A und O für einen entspannten Restaurantbesuch mit kleinen Kindern?

Lucia Bleuler, Knigge-Spezialistin. (Bild: Claudia Larsen)
Lucia Bleuler, Knigge-Spezialistin. (Bild: Claudia Larsen)

Wie bereitet man sich am besten vor?

Am besten wählt man ein Restaurant aus, bei dem man sicher ist, dass Kinder willkommen sind. Für kleinere Kinder empfehle ich, auf jeden Fall einen Kinderspielkoffer mitzunehmen, selbst wenn das Restaurant eine Kinderecke oder Malsachen anbietet. Ausserdem sollten die Kinder nicht übermüdet oder allzu hungrig oder überdreht sein. Ein Spaziergang vorher und dann ein Butterbrötchen für den ersten Heisshunger, während man auf das Essen wartet — das wirkt meist ganz gut.

Die Kinder sind unruhig, die Tischnachbarn werden ungeduldig: Wie sollen Eltern reagieren?

Ganz ruhig bleiben, Stress überträgt sich eins zu eins auf die Kinder. Zuerst einmal versuchen, die Kinder abzulenken: Ihnen etwas erzählen, mit ihnen ein Spiel aus dem Spielkoffer machen oder ein Rätselraten veranstalten. Wirkt das gar nicht, sollte ein Elternteil mit dem unruhigen Kind hinausgehen, ganz ruhig, aber bestimmt mit ihm sprechen und ihm erklären, warum sein Verhalten nicht passt. Man könnte sogar auf dem Vorplatz gemeinsam ein kleines Wettrennen veranstalten, damit das Kind überschüssige Energie loswird. Das Motto heisst Gelassenheit.

Was dürfen Kinder in einem Restaurant tun, was geht gar nicht?

Nach dem Essen ein wenig herumspazieren, die Leute am Nebentisch höflich grüssen oder mit dem Kellner sprechen, vielleicht ermöglicht er dem Kind sogar, einen Blick in die Küche zu werfen. Das alles muss bei Kindern drinliegen. Bedingung: Sie dürfen andere Gäste oder das Personal nicht stören, weder kreischen noch schlagen oder böswillig handeln. Aber es ist unnötig, dass sie stundenlang mäuschenstill am Tisch sitzen: Sie sollen doch noch Kind sein dürfen.

www.luciableuler.ch

Autor: Claudia Weiss