Archiv
20. August 2012

Bauer ist ein Job mit Zukunft, trotz allem

Tausende Bauernhöfe sterben, doch immer mehr Junge machen eine landwirtschaftliche Ausbildung.

Harte körperliche Arbeit schreckt nicht ab: Heute wollen viel mehr Frauen in die Landwirtschaft als noch vor zehn Jahren. (Bild: Keystone)

Die Entwicklung ist dramatisch: Allein im vergangenen Jahr gingen in der Schweiz über 1400 Bauernbetriebe ein, im Zeitraum zwischen 2000 und 2011 verschwanden fast 13'000 Höfe. Trotzdem ist die landwirtschaftliche Lehre gefragter denn je: Vor zehn Jahren schlossen noch 782 Lehrlinge die Ausbildung zum Landwirt ab, heute sind es 1143. «Landwirtschaft bedeutet sinnhafte Arbeit, Bodenständigkeit und ist zudem sehr vielfältig», sagt Beda Furrer, Co-Leiter der Landwirtschaftsschule Inforama Rütti in Zollikofen BE. «Das macht den Beruf interessant.»

Doch auch Preisdruck und Rationalisierung bringen den landwirtschaftlichen Schulen Zulauf, denn der Erfolg im bedrängten Wirtschaftszweig hängt immer mehr von einer soliden Ausbildung ab. Interessant: Auch Frauen schrecken immer weniger vor dem körperlich und technisch anspruchsvollen Beruf zurück: Ihr Anteil bei den Lehrabschlüssen liegt heute bei 15 Prozent, vor zehn Jahren waren es erst gut 3 Prozent.

Der Traum vom eigenen Hof bleibt meistens unerfüllt

Obwohl die Anzahl Höfe weiter sinkt, sind die Aussichten auf eine Anstellung rosig. Es braucht auch in den vor- und nachgelagerten Bereichen wie Saatzucht, Futtermittel, Landtechnik, Verkauf und Beratung Fachkräfte. Den Traum vom eigenen Hof müssen sich aber vor allem die Quereinsteiger unter den Lehrabgängern abschminken: Die meisten Betriebe werden innerhalb der Familie übergeben.

Das grosse Interesse an der Landwirtschaft spüren übrigens auch die Fachhochschulen. «Das Lebendige, die Pflanzen und Tiere, und die sehr konkrete und praxisnahe Ausbildung sind für viele junge Leute attraktiv», sagt Alfred Buess (63), Direktor der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften in Zollikofen BE. Die Studentenzahl in Agronomie hat sich hier in den letzten zwölf Jahren verdoppelt, die Hälfte davon sind heute Frauen.

Können Sie sich vorstellen, eine Ausbildung zum Landwirt zu machen? Machen Sie mit bei unserer Umfrage:

www.facebook.com/MigrosMagazin

Autor: Claudia Langenegger