Archiv
12. August 2013

Azione: Die Migros-Zeitung jenseits des Gotthards

Azione-Chefredaktor Peter Schiesser über Geschichte und Eigenheiten der Tessiner Migros-Presse.

Eine aktuelle Ausgabe der Tessiner Migros-Zeitung «Azione».
Eine aktuelle Ausgabe der Tessiner Migros-Zeitung «Azione».
Azione-Chefredaktor Peter Schiesser über Geschichte und Eigenheiten der Tessiner Migros-Presse.
Azione-Chefredaktor Peter Schiesser über Geschichte und Eigenheiten der Tessiner Migros-Presse.

Kann ich die Zeitung «Azione» auf Deutsch haben? Gibt es das Migros-Magazin nicht auf Italienisch? Warum hat «Azione» ein grosses Format? Man kommt rasch ins Schwitzen, wenn man solche Fragen beantworten muss. Und erklären, dass «Azione» schon eine Migros-Zeitung ist, aber eben die Zeitung von Migros Tessin, seit jeher mit einem anderen Format und einer eigenen Geschichte.

Diese Geschichte begann am 8. April 1938, als «Azione» das erste Mal herauskam. Es war die erste Migros-Zeitung im wahren Sinne, denn die von Gottlieb Duttweiler seit November 1935 herausgegebene «Tat» war vor allem eine politische Zeitung, welche die neu gegründete Partei «Landesring der Unabhängigen» unterstützen sollte.

Doch auch «Azione» war von Anfang an eine profilierte Zeitung (Ist es Zufall, dass «Tat» auf Italienisch übersetzt «Azione» heisst?): Im ersten Leitartikel las man, «‹Azione› will mit offenen Worten Verfehlungen und Bedürfnisse ins Licht stellen, nicht um einer sterilen Kritik willen, sondern um Verbesserungen für das Wohl des Landes zu unterstützen». «Azione» sollte den Stand des Tessins in der Eidgenossenschaft unterstützen, gleichzeitig wollte man den Eidgenossen zeigen, wie fleissig, arbeitsfreudig und ihren Pflichten der Schweiz gegenüber nachkommend die Tessiner seien, um dadurch die Anerkennung ihrer Rechte und Forderungen zu erlangen.

Der erste Chefredaktor war Vinicio Salati, Kulturmensch und politisch profiliert. Auf ihn folgte 1972 seine Stellvertreterin Luciana Caglio, dann 1989 Ovidio Biffi, und 2006 der Schreibende. Jeder Chefredaktor prägte Stil und Inhalt, blieb aber dem Migros-Geist treu.

Heute noch bleibt «Azione» ein Blatt, das im Tessin die Rolle der einzigen Hintergrundzeitung innehat. Gleichzeitig — und in erster Linie — ist es das Organ der Genossenschaft Migros Tessin und berichtet über deren Aktivitäten. Wie die Genossenschaft selbst ist die Zeitung der Region treu geblieben: «Azione» wird in 100'000 Exemplaren im Tessin produziert und gedruckt. Mittlerweile ist die Zusammenarbeit mit den «Cousins» nördlich des Gotthards enger geworden. Und doch: Jede Zeitung ist auf ihr Stammpublikum zugeschnitten, bleibt zugleich aber den Idealen der Migros verpflichtet.

Ausserdem zum Thema: Einblick in den Redaktionsalltag der Migros-Magazin-Volontärin Silja Kornacher: zum Video

Autor: Peter Schiesser