Archiv
29. Mai 2012

Aufgesessen, fertig, los

Teilen Sie online Ihre liebste Velotour mit Freunden und Lesern. migrosmagazin.ch und Schweiz Mobil verraten Ihnen im Gegenzug weitere eintägige Veloausflüge – vom Bernbiet über den Bodensee bis ins Tessin.

Dem Sempachersee entlangradeln
Dem Sempachersee entlangradeln (Bild SchweizMobil).

Für die einen braucht eine Velotour möglichst viele gemütliche Rastplätze, andere suchen etwas mehr Anstrengung, wollen ihren Körper auf Touren bringen, und wieder andere fahren gerne an kühlen Fluss- oder Seeufern entlang.

Beschreiben Sie uns auf der Migros-Magazin-Website Ihre Lieblingsvelostrecke für einen Tagesausflug zum Saisonstart. Innert Stunden wird Ihr Beitrag aufgeschaltet, und Sie können ihn über Facebook verbreiten oder per Mail an Bekannte weitersenden.

Aussicht auf den Bodensee vor Kreuzlingen
Aussicht auf den Bodensee vor Kreuzlingen

IHRE VELOTOUR
Welches ist Ihre bevorzugte Radstrecke? Sind Sie bereits registriert (und eingeloggt, ganz oben links auf dieser Site), können Sie gleich unten mit dem Klick auf den orangen Balken ('Artikel einreichen') Ihren Vorschlag mit einem Bild einreichen.

DIE ALTERNATIV-TIPPS DES MIGROS-MAGAZINS
Neben der im Migros-Magazin vom 29. November 2012 vorgestellten Strecke von Rorschach nach Kreuzlingen verrät migrosmagazin.ch hier weitere Tages-Ausflüge auf zwei Rädern in der Schweiz: Im Osten und Westen, im Norden und im Süden, mal länger und mal kürzer, mal anstrengender und mal entspannter.


AUSFÜHRLICH BESCHRIEBENE TOUREN
Pilgerroute: Meilen-Kreuzlingen
Töss-Route: Rapperswil-Eglisau
Nord-Süd-Route: Aarau-Luzern
Percorso Vallemaggia: Locarno-Cavergno

Die KURZTIPPS
Diese drei lokalen oder regionalen SchweizMobil-Strecken haben einen ähnlichen Charakter wie die oben ausführlicher vorgestellten Routen, sind auch gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar und für halbwegs fitte Fahrer mit Bike sowie für andere mit E-Bike respektive Flyer geeignet:

Flussroute Ilfis-Emme-Aare: Statt Richtung Thun lohnt sich vom Emmentaler Hauptort aus auch die 50 Kilometer lange Reise entlang von Ilfis und Emme (ab Emmenmatt) bis an die Aare nach Solothurn. Eine der schönster Schweizer Flussstrecken überhaupt, mit wenig Gefälle (abwärts) und sehr familientauglich. Etwa bei Burgdorf lohnt sich die Rast beim Schloss mit Museum, daneben locken zahlreiche typische Emmentaler Gaststätten. Details von SchweizMobil

Die Haslital-Route: Gerade für Veloeinsteiger oder Familien mit kleineren Kindern ist die kurze Strecke von Brienz nach Meiringen (etwas unter 15 Kilometer) mit praktisch durchgehenden Velowegen ideal. Die Passage gleich unter der Ballenberger Flue, der Funtenensee und der Ausblick auf den Reichenbachfall sind Highlights. Wer nach Meiringen noch weiter mag, besucht noch die Aareschlucht Richtung Innertkirchen. Details von SchweizMobil

Die Schwarzbubenland-Route: Von Passwang bei Beinwil (gleich oberhalb des Klosters) nach Kleinlützel lernt man auf rund 30 Kilometern mit gut 550 Höhenmetern - es braucht bei genügend Zeit also kein E-Bike - eine unterschätzte landschaftliche Perle der Nordwestschweiz. Ein Halt an der Bärschwiler Station mit der früheren Glashütte/Eisenschmelze und ein Kurzabstecher zur Burgruine Thierstein sind ein Muss. Details von SchweizMobil

Autor: Reto Meisser