Archiv
27. Mai 2013

Alleinsein ist cool

Ist es schlecht, wenn Kinder Einzelgänger sind? Obwohl dies viele Psychologen bejahen, erzählen Bücher und Filme oft das Gegenteil. Denn bei Pippi Langstrumpf und Harry Potter ist Alleinsein cool.

Harry Potter
Harry Potter wächst als Einzelgänger auf (Bild: Warner Bros).

«Fünf Freunde» und «Die Drei Fragezeichen» bestätigen als Ausnahmen die Regel: In Kinderbüchern und -filmen sind die Hauptcharaktere erfolgreiche Einzelgänger –¬ gar Helden. Sind Pippi Langstrumpf oder Harry Potter deshalb schlechte Vorbilder für die Kleinen? Gewiss nicht. Ganz im Gegenteil zeigen solche Geschichten, dass Alleinsein nichts Schlimmes ist und junge Menschen deswegen nicht zwingend unter Einsamkeit leiden müssen. Zehn Buch- und Filmklassiker für Kinder mit coolen Einzelgängern in der Hauptrolle.

Alice im Wunderland

Die fast 150 Jahre alte Geschichte des englischen Schriftstellers Lewis Carroll erzählt einen Traum der Titelheldin Alice voller Tiere, Magie und Gesang. Sie kämpft sich allein durch zauberhafte Welten mit einem geheimnisvollen Trunk, Herzdame und –könig und dem verrückten Hutmacher. Alice im Wunderland wurde an die vierzig Mal verfilmt, zuletzt 2010 mit Johnny Depp und Anne Hathaway in den Hauptrollen.

Das Dschungelbuch

Jeder kennt den Walt-Disney-Zeichentrickfilm «Das Dschungelbuch». Dieser basiert auf den Büchern von Rudyard Kipling aus den Jahren 1894 und 1895, erzählt aber eine eigenständige Geschichte. In allen Adaptionen des «Dschungelbuchs» steht Mogli im Mittelpunkt, der ohne Kontakt zu anderen Menschen im Dschungel bei wilden Tieren aufwächst und vom Kleinkind zum jungen Erwachsenen reift.

Harry Potter

Joanne K. Rowling veröffentlichte innert zehn Jahren sieben Romane um das Wunderkind Harry Potter. Unter widrigen Bedingungen bei Onkel und Tante aufgewachsen, entdeckt der Waise als Elfjähriger seine magischen Kräfte und wechselt an die Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei. Dort erlebt er zum ersten Mal Respekt, Anerkennung und Freundschaft. Harry kämpft gemeinsam mit Ron und Hermine gegen seinen Intimfeind Lord Voldemort.

Heidi

Noch ein Waisenkind! Heidi, die Figur der Zürcher Autorin Johanna Spyri, wächst bei ihrem Grossvater in den Bündner Alpen auf. Aber nur bis zum achten Geburtstag. Dann wird das Mädchen von ihrer Tante nach Frankfurt mitgenommen, wo es ihr immer schlechter geht – bis Heidi schliesslich zurückkehrt. Mehrere Film- und Comic-Adaptionen zeichnen ein idyllisches Bild der Schweiz, das viele Touristen noch immer vor Augen haben.

Kevin – allein zu Haus

Immer zur Weihnachtszeit zeigen mehrere Fernsehsender den Klassiker «Kevin – allein zu Haus». Der Achtjährige, gespielt von Macaulay Culkin, wird von seinen Eltern zu Hause vergessen und muss das Haus der Familie auf eigene Faust gegen zwei Einbrecher verteidigen. Obwohl sich Kevin anfangs über die neu gewonnene Freiheit freut, bekommt er es mit der Zeit doch mit der Angst zu tun.

Merida – Legende der Highlands

Der neuste Animationsfilm aus den Disney-Pixar-Studios heisst «Merida». Die gleichnamige Hauptfigur ist Tochter eines Königs. Anders als vorgesehen hat sie allerdings nicht im Sinn, einem gemütlichen Prinzessinnenleben zu frönen. Stattdessen reitet Merida lieber auf ihrem Pferd durch die Wälder und übt sich in ihrem liebsten Hobby, dem Bogenschiessen. Dies kommt ihr zugute, als drei junge Männer um ihre Hand kämpfen sollen.

Michel aus Lönneberga

Der kleine Lausbub Michel lebt mit seiner Familie im schwedischen Dorf Lönneberga. Im Roman von Astrid Lindgren wird er immer dann zum Einzelgänger, wenn er einen Streich in die Tat umsetzt, und zur Strafe in den Gartenschuppen gesperrt wird. Dort beschäftigt sich Michel immer mit dem Schnitzen von Holzfigürchen, von denen sich im Verlauf der Geschichte eine ganze Menge ansammelt.

Momo

Ein Mädchen mit pechschwarzem Lockenkopf ist die Hauptfigur des Romans «Momo» von Michael Ende. Momo wächst ohne Eltern auf und ist alleine unterwegs, bis sie im Verlauf der Geschichte vom weisen Meister Hora die Schildkröte Kassiopeia und eine Stundenblume geschenkt bekommt. Damit macht sie sich auf in den Kampf gegen die grauen Herren, die den Menschen ihre Zeit stehlen wollen.

Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen

Nils Holgersson ist ein 14-jähriger Junge, der im Süden von Schweden aufwächst. Für einen Streich wird er in einen Wichtel verwandelt und reist auf dem Rücken eines Gänserichs mit einer Horde Wildgänsen in den Norden des Landes bis nach Lappland. Als er wieder Mensch werden darf, verzichtet Nils freiwillig darauf. Autorin Selma Lagerlöf erzählt im Roman die Geschichte und Kultur Schwedens und seiner Städte.

Pippi Langstrumpf

Das rothaarige Mädchen mit den zwei abstehenden Zöpfen heisst mit vollem Namen Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf und lebt den Traum vieler Kinder. Sie wohnt allein in einem Haus, besitzt ein eigenes Pferd, ist die stärkste Neunjährige der Welt und kann tun und lassen, was sie möchte. Die immer fröhliche Pippi ist eine Figur der Autorin Astrid Lindgren, die im dritten Roman eine Pille gegen das Erwachsenwerden schluckt.

Autor: Reto Vogt