Archiv
30. Oktober 2013

Alant? - Galant!

Feenblume, Heleniumskraut - nicht Neophyt, wenn man genau schaut!

Von ziemlich nah - der Vergleich stimmt!
Von ziemlich nah - der Vergleich stimmt!

Tatsächlich, ich habe gegoogelt und zuerst noch gezweifelt, weil doch bei den Bildern meist ein ganzer Busch dieser gelben Blumen zu sehen ist - und bei mir im Garten ist es nur ein hoher Stengel mit ein paar wenigen, verhältnismässig kleinen Blümchen. Aber es stimmt sicher schon: Die grosse Unbekannte ist ein "echter Galant"!
Danke, Frau Bohneblust, dass Sie dieses Rätsel gelöst haben! Wie machen Sie das bloss? Gibt's da eine Up dafür?

Jedenfalls werde ich den galanten Alant stehen lassen. Er braucht zwar recht viel Platz mit den riesigen Blättern am Boden, aber da im Schatten des Chriesibaumes sowiso (ausser Vergissmeinnicht) nix gescheites wächst, ist ein Heilkraut immer noch besser als Unkraut!

Dabei hatte ich doch im Frühling, nach der Gartenübernahme, beim Umstechen extra fest auf dieser Wurzel rumgehackt und gedacht, wenn nix draus wird, ist's auch egal! Offensichtlich habe ich die Pflanze dabei geteilt und - es hat ihr wahrscheinlich sogar gut getan!

Habe den Alant nochmals fotografiert und verglichen, um sicher zu sein, er hat noch einmal ausgetrieben und blüht !