Archiv
31. Juli 2013

Auf dem ältesten Walliser Wanderweg

Champéry Tourisme bietet bis Ende September ein neues Angebot an auf dem ältesten Walliser Wanderweg, der Tour des Dents-du-Midi. Wem das zu langsam ist, sollte am 14. September zum legendären Laufwettbewerb über 56 Kilometer und gut 4700 Höhenmeter starten.

Dents du Midi
Sehr beliebte Wanderroute: Dents du Midi (Bild: zVg).

Stolz und von einem grossen Teil der Westschweiz her sichtbar präsentieren sich die Zacken der Bergkette Dents-du-Midi nordwestlich von Martigny VS. Die Umrundung dieser Gipfelformation zählt zu den beliebtesten Wanderrouten. Vier Tage lang führt die anspruchsvolle Tour durch eine Bergwelt, bei der der Mont Blanc nur einen Steinwurf entfernt scheint, während tief unten das Rhonetal im sommerlichen Dunst schlummert. Unterwegs begegnet man Seen und Wasserfällen im Wechsel mit Wäldern, Felsformationen und Alpen.

Einfach nur schön: Dents du Midi
Einfach nur schön: Dents du Midi (Bild: zVg).

Dank zahlreichen Hütten lässt sich die Umrundung unterbrechen. Allerdings setzt die Tour eine gute Kondition voraus. Champéry Tourisme bietet diesen Sommer und bis Ende September eine Version à la carte in Begleitung eines Bergführer zum Preis von 222 Franken an (Kinder kosten 169 Franken). Ideal sind vier Etappen, wobei der höchste Punkt bereits am zweiten Tag mit dem Haute Cime (3257 Meter) erreicht wird. Infos bei Champéry Tourisme, Tel. 024 479 05 50 oder www.champery.ch .

Auf der gleichen Route findet am 14. September in Champéry und rund um die bekannte Skiregion Portes du Soleil der Laufwettkampf Dents-du-Midi statt. Auf der erst zum dritten Mal über 56 Kilometer ausgetragenen Strecke sind insgesamt 4733 Höhenmeter zurückzulegen. Infos unter www.traildm.ch .

Autor: Reto Wild